Um eine führende Plattform für den Ausbau des Glasfasernetzes zu schaffen, haben die Telekomanbieter Sunrise und Salt eine strategische Partnerschaft verkündet.
deutsche telekom
Die Deutsche Telekom plant bis 2030 eine Investition von mehr als 30 Milliarden Euro in Glasfaser. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Sunrise und Salt haben sich für den Glasfaserausbau auf eine Partnerschaft verständigt.
  • Die beiden Telekomunternehmen wollen damit eine führende Plattform schaffen.

Die beiden Telekomunternehmen Sunrise und Salt spannen beim Ausbau des Glasfasernetzes zusammen. Man habe sich auf eine strategische Partnerschaft verständigt. Damit wolle man eine führende Plattform im Bereich «Fiber to the home» (Glasfaser bis ins Haus) schaffen. Dies teilten die beiden Unternehmen am Dienstag mit.

Mit einer «offenen und für alle Anbieter zugänglichen Plattform» sollen laut den Angaben schweizweit High-Speed Breitband-Verbindungsdienste angeboten werden. Dafür haben Sunrise und Salt die Firma Swiss Open Fiber gegründet, welche sie künftig mit einem Kapitalpartner halten wollen.

equinix
Equinix legt in Kooperation mit Crosslake Fibre neue Unterseekable durch den Ärmelkanal. - Keystone

Eine Gesamtinvestition von bis zu 3 Milliarden Franken über die nächsten 5 bis 7 Jahre sei das Ziel. Damit sollen 1,5 Millionen Haushalte zu erreicht werden. Dies geht weiter aus der Mitteilung hervor.

Mehr zum Thema:

Franken Sunrise Salt