Qatar Airways hat Probleme mit der Oberfläche der Airbus A350 Jets. Bisher wurde keine Lösung gefunden. Nun verklagt Qatar Airbus in London.
Airbus A350
Airbus A350 der Qatar-Airways auf dem Rollfeld. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Qatar Airways hat Probleme mit der Oberfläche seiner A350 Jets.
  • Nun hat die Fluggesellschaft den Hersteller Airbus verklagt.
  • Qatar hofft auf eine schnelle Lösung, alle bisherigen Versuche seien gescheitert.

Der Flugzeugbauer Airbus wird von seinem wichtigen Kunden Qatar Airways wegen Problemen mit dem Flugzeugtyp Airbus A350 verklagt. Das Unternehmen habe am in London eine Klage gegen Airbus eingereicht, teilte Qatar Airways mit. Das tat es am Montag bei der Abteilung für Technologie und Bauwesen des High Court.

«Leider sind alle unsere Versuche gescheitert, mit Airbus eine konstruktive Lösung zu erreichen.» Dabei gehe es um Probleme im Zusammenhang mit dem beschleunigten Oberflächenverschleiss der Airbus A350-Flugzeuge. Es bleibe daher nur eine rasche Beilegung des Streits auf rechtlichem Wege.

Airbus A350 als wichtige Stütze der Qatar-Airways

Die Fluggesellschaft des arabischen Emirats Katar gehört zu den wichtigsten Airbus-Kunden. Sie hat bereits 53 Maschinen der Airbus A350-Reihe in der Flotte, weitere 23 sind bestellt. Allerdings hat Qatar Airways eine Reihe von Maschinen des Typs ausser Betrieb genommen; und im Juni die Abnahme weiterer Jets ausgesetzt. Grund dafür sind Probleme an der Oberflächenbeschichtung der Maschinen.

Airbus A350
Ein Airbus A350 der Qatar Airways. - Keystone

Gerichtsverfahren soll rasche Lösung bieten

«Das Gerichtsverfahren wurde eingeleitet, um sicherzustellen, dass Airbus nun ohne weitere Verzögerung auf unsere berechtigten Bedenken eingeht». Das hiess es indessen von der Fluggesellschaft.

Airbus-Programmchef Philippe Mhun hatte zuletzt betont, die Probleme seien nicht sicherheitsrelevant. Dies habe auch die europäische Luftfahrtbehörde EASA bestätigt. Airbus hatte angekündigt, die Angelegenheit von einem unabhängigen Gutachter rechtlich prüfen zu lassen. Der Streit mit Qatar Airways zieht sich schon seit über einem Jahr hin.

Zwischen dem Rumpf und der Aussenlackierung des Airbus A350 liegt ein metallisches Gewebe, das gegen Blitzeinschlag schützt. Es gibt an manchen Flugzeugen des Typs Risse im Lack oder in diesem Gewebe. Nach früheren Angaben von Airbus treten diese abhängig von den Betriebsbedingungen auf.

Mehr zum Thema:

Fluggesellschaft Maschinen Klage Airbus