Pfizer übernimmt in einem Milliardendeal seinen bisherigen Partner Biohaven komplett. Die Vorstände beider Unternehmen hätten dem Zukauf zugestimmt, teilten die Firmen am Dienstag mit.
Logo von Pfizer
Logo von Pfizer - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Der US-Pharmariese will den bisherigen Biohaven-Aktionären je Aktie 148,50 US-Dollar bezahlen.

Das Angebot entspreche einem Aufschlag von 33 Prozent auf den volumengewichteten Durchschnittspreis der Aktie der vergangenen drei Monaten, hiess es.

Insgesamt belaufe sich die Transaktion damit auf einen Wert von 11,6 Milliarden Dollar. Pfizer übernimmt laut der Vereinbarung bei Abschluss der Transaktion Schulden bei Dritten und leistet zudem Zahlungen, um alle ausstehenden Vorzugsaktien von Biohaven zurückzukaufen.

Die US-Firma Biohaven arbeitet aktuell vor allem an Mitteln gegen neurologische Krankheiten. Pfizer war im Januar mit einer kleineren Beteiligung beim Unternehmen eingestiegen, das sich im Besitz von Finanzinvestoren befindet. Mit der Übernahme kommen unter anderem ein bereits zugelassenes Migränemittel von Biohaven sowie ein noch vor der Zulassung stehendes Migränespray in den Besitz von Pfizer.

Bestimmte Teile der Biohaven-Pipeline werden jedoch in eine neue börsennotierte Firma ausgegliedert. Die Biohaven-Stammaktionäre einschliesslich Pfizer sollen pro Biohaven-Papier 0,5 neue Anteile an der New Biohaven erhalten.

Mehr zum Thema:

Pipeline Aktie Pfizer Dollar