Das litauische Transportunternehmen Girteka Logistics hat angekündigt, stolze 145 Millionen Euro in ihren eigenen Fuhrpark zu investieren.
Girteka
Das Transportunternehmen Girteka Logistics investiert Millionen in neue Lkws. - Girteka Logistics

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit der 145-Millionen-Euro-Investition will Girteka bessere Arbeitsbedingungen schaffen.
  • Zudem sollen die Kohlendioxid-Emissionen verringert werden.

Nach mehreren Bewertungen von Exportkreditagenturen und Bankinstituten erhielt Girteka Logistics eine Zusage für ein 700-Millionen-Euro-Investitionsprogramm. Davon werden stolze 145 Millionen Euro in den Ausbau der eigenen Flotte investiert.

Mit dem Mega-Investment will das Transportunternehmen ein Exempel für bessere Arbeitsverhältnisse statuieren. Jedoch werden auch nachhaltigere Lkw-Modelle eingekauft.

«Die Investition in den Ausbau neuer Lkw und Anhänger ermöglicht uns, die besten Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter zu gewährleisten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Sicherheit der Fahrer», sagte Tomas Kalvaitis, Treasury Manager des Unternehmens.

Kalvaitis führt fort: «Nicht weniger wichtig ist, dass sich die neuen Lkw durch niedrige Kohlendioxid-Emissionen auszeichnen. Das gibt uns die Möglichkeit, unsere Auswirkungen auf die Umwelt erheblich zu verringern.»

Mehr zum Thema:

Umwelt Euro