Die nominalen Detailhandelsumsätze sind im September im Vergleich zum Juli um 1,4 Prozent gestiegen.
Die Umsätze im Detailhandel sind im August gestiegen: eine Verkäuferin in Zug (Archivbild).
Die Umsätze im Detailhandel sind im August gestiegen: eine Verkäuferin in Zug (Archivbild). - sda - KEYSTONE/URS FLUEELER

Das Wichtigste in Kürze

  • Preisbereinigt, also real, legten die Umsätze saisonbereinigt um 1,1 Prozent zu.
  • Im Vergleich zum Vorjahresmonat kletterten die Detailhandelsumsätze um 0,2 Prozent.

Die Schweizer Detailhändler haben im August etwas mehr verkauft als noch im Vormonat. Im Vergleich zum Juli 2021 sind die nominalen Detailhandelsumsätze um 1,4 Prozent gestiegen.

Das teilte das Bundesamt für Statistik (BFS) am Montag mit. Preisbereinigt, also real, legten die Umsätze saisonbereinigt um 1,1 Prozent zu. Ohne Tankstellen verzeichnete der Detailhandel gegenüber dem Vormonat einen nominalen Umsatzanstieg von 1,2 Prozent (real +1,1%).

Im Vergleich zum Vorjahresmonat kletterten die Detailhandelsumsätze in der Schweiz im August kalenderbereinigt um 0,2 Prozent. Preisbereinigt ergab sich hier ein Plus von 0,5 Prozent.

Bereinigt um Verkaufs- und Feiertagseffekte verzeichnete der Detailhandel ohne Tankstellen im August 2021 gegenüber August 2020 jedoch einen Rückgang des nominalen Umsatzes von 0,4 Prozent (real +0,1%).

Mehr zum Thema:

BFS