Im April lag der Wert der Kryptowährung Bitcoin auf einem Rekordhoch. Jetzt fällt der Kurs wider rasant – inzwischen schon unter 30'000 Dollar.
bitcoin el Salvador
Symbolbild zum Bitcoin. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Kurs des Bitcoin fiel am Dienstag erstmals seit Januar auf unter 30'000 Dollar.
  • Innerhalb von 24 Stunden schrumpfte die Marktkapitalisierung um rund 60 Milliarden Dollar.

Der Bitcoin ist am Dienstag erstmals seit Januar 2021 wieder unter die Marke von 30'000 Dollar gefallen. Belastet wird die Stimmung vor allem vom verschärften Kurs der chinesischen Behörden gegen Kryptowährungen. Damit hat der Bitcoin die gesamten Gewinne des laufenden Jahres wieder abgegeben.

Am Dienstagnachmittag notiert der Kurs auf der Plattform Bitstamp bei rund 29'700 US-Dollar. Damit liegt er rund 7,5 Prozent unter dem Vortagesniveau.

Die Marktkapitalisierung ist innerhalb der letzten 24 Stunden um rund 60 Milliarden Dollar geschrumpft. Auch andere Digitalwährungen büssen massiv an Wert ein. So verlieren etwa die Börsenplattform-Währung Binance Coin oder XRP und Dogecoin innert 24 Stunden knapp 20 Prozent an Wert.

Chinas Vorgehen gegen Mining von Bitcoin als Ursache?

Analyst Timo Emden verweist in einem Kommentar am Dienstag vor allem auf die rigorose Gangart Chinas gegen das heimische Mining-Geschäft. Diese beschere Anlegern «kalte Füsse». Die chinesische Regierung geht derzeit zunehmend gegen das energieintensive Krypto-Mining vor. Gleichzeitig wurde das Krypto-Geschäft für chinesische Zahlungsdienstleister eingeschränkt.

bitcoin
Der Bitcoin ist eine riskante Investition. - dpa

Viele Investoren dürften nun noch übriggebliebene Gewinne sichern wollen, meint der Experte. Zudem scheinen Privatanleger den Bitcoin-Markt derzeit zu meiden. Auch die technische Analyse hatte zuletzt ungünstige Vorzeichen für den Bitcoin-Kurs gezeigt – Charttechniker sprachen von einem sogenannten «Todeskreuz».

Der Bitcoin hatte Anfang Jahr von knapp 30'000 Dollar bis auf einen Höchstwert von fast 65'000 Dollar im April angesetzt. Klare Abgaben erleidet auch die zweitgrösste Kryptowährung Ethereum, die innert 24 Stunden fast 10 Prozent auf 1'790 Dollar absackt. Im Jahresverlauf war sie teilweise bei über 4000 Dollar gehandelt worden.

Die Marktkapitalisierung des gesamten Kryptomarktes ist innerhalb der letzten Woche regelrecht eingebrochen. Seit letztem Dienstag wurden Werte in einer Höhe von 500 Milliarden Dollar ausgelöscht.

Mehr zum Thema:

Kryptowährung Regierung Bitcoin Dollar