Swissmedic erteilt dem Medikament Ronapreve die Zulassung. Es ist das erste in der Schweiz zugelassene Mittel zur Prävention von Covid-19.
coronavirus
Mit dem Coronavirus infizierte Patienten auf einer Intensivstation. (Symbolbild) - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Swissmedic lässt das Corona-Medikament Ronapreve zu.
  • Die Zulassung gilt für über 12-Jährige mit mindestens 40 Kilo Körpergewicht.

Swissmedic hat das Corona-Medikament Ronapreve zugelassen. Dieses ist nun für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren mit einem Gewicht von mindestens 40 Kilo zugelassen. Dies schreibt die Behörde in einer Mitteilung.

Das Arzneimittel ist zur Behandlung von Covid-19 geeignet, wenn ein hohes Risiko für einen Patienten besteht, einen schweren Verlauf zu entwickeln. Es kann in Fällen angewandt werden, in denen kein Spitalaufenthalt erforderlich ist. Das Sterberisiko wird bei leichter bis mittelschwerer Erkrankung durch die Anwendung gesenkt.

Coronavirus: Erstes zugelassenes Mittel zur Prävention

Ronapreve ist das erste in der Schweiz zugelassene Arzneimittel zur Prävention von Covid-19. Der Einsatz kann erfolgen, wenn aufgrund weiterer Erkrankungen oder Therapien keine Immunantwort auf die Impfung erzeugt werden kann, heisst es im Communiqué weiter.

Roche
Ronapreve ist eine Antikörper-Therapie des Schweizer Pharmaunternehmens Roche. Foto: Urs Flueeler/KEYSTONE/dpa - dpa-infocom GmbH

In der Schweiz wurde das Medikament bereit auf Grundlage der Covid-19-Verordnung 3 verschrieben. Ronapreve wird intravenös oder als Injektion unter die Haut verabreicht. Eine Aussage zur Wirksamkeit auf die Omikron-Variante konnte Swissmedic noch nicht machen. Zum Zeitpunkt der Zulassung lagen noch keine entsprechenden Informationen vor.

Die EU-Kommission hat das Roche-Medikament bereits Mitte November zugelassen. Swissmedic hat Ronapreve seit März dieses Jahres in einer sogenannten rollenden Begutachtung geprüft.

Mehr zum Thema:

Roche EU Coronavirus Swissmedic