Das Musée cantonal des Beaux-Arts (MCBA) in Lausanne hat einen neuen Direktor. Der Zürcher Juri Steiner, der seit mehreren Jahren in der Waadtländer Hauptstadt ansässig ist, wird am 1. Juli die Nachfolge von Bernard Fibicher antreten.
Der Zürcher Juri Steiner wird neuer Direktor des Musée cantonal des Beaux-Arts in Lausanne.
Der Zürcher Juri Steiner wird neuer Direktor des Musée cantonal des Beaux-Arts in Lausanne. - sda - Keystone/PETER SCHNEIDER

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Stiftung Plattform 10, die das MCBA betreut, teilte am Montag mit, dass Steiner von der Rekrutierungskommission einstimmig gewählt wurde.

Er überzeugte «durch die Vielfalt seiner Erfahrung und seines kulturellen und medialen Netzwerks».

Der 52-jähriger Steiner ist ausgebildeter Kunsthistoriker und leitete von 2007 bis 2011 das Zentrum Paul Klee in Bern, bevor er sich selbstständig machte und zahlreiche Projekte für das Schweizerische Landesmuseum in Zürich, das Centre Dürrenmatt in Neuenburg und das Internationale Museum der Reformation in Genf durchführte.