Die Delegierten der Grünliberalen Partei (GLP) haben sich deutlich gegen die 99-Prozent-Initiative der Jungsozialisten ausgesprochen. Die Initiative sei «verfehlt» und «nicht zielführend»
Grünliberale Partei
Logo der Grünliberalen Partei. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Entscheid an der Versammlung in Rüschlikon ZH fiel klar mit 139 zu 6 bei 3 Enthaltungen, wie die Grünliberalen am Samstag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte.

Das Steuersystem müsse zwar reformiert werden, «aber nicht so».

Im Gegensatz dazu hatte die erste SRG-SSR-Umfrage durch gfs.bern vom Freitag noch ergeben, dass sich die GLP-Parteibasis mit 51 Prozent für die Initiative «Löhne entlasten, Kapital gerecht besteuern» ausgesprochen hätte.

Zuvor hatten die GLP-Delegierten einstimmig die Ja-Parole für die «Ehe für alle» beschlossen. Es handle sich dabei um eine der zentralsten Forderungen einer «zeitgemässen und liberalen Gesellschaftspolitik». Das Schweizer Stimmvolk entscheidet am am 26. September über beide Vorlagen.

Mehr zum Thema:

Ehe für alle SRG GLP 99%-Initiative