Bei dem Unfall bei Airolo TI kam am 10. Dezember ein 85-Jähriger ums Leben. Nun ist ein weiterer Mann verstorben.
kantonspolizei tessin
Die Kantonspolizei Tessin. (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/KARL MATHIS

Das Wichtigste in Kürze

  • Über eine Woche nach einem Unfall in Airolo TI forderte dieser ein zweites Todesopfer.
  • Ein 85-Jähriger ist bereits kurz nach dem tragischen Vorfall verstorben.
  • Der Mann verlor aus bisher ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Auto.

Der schwere Verkehrsunfall vom 10. Dezember bei Airolo TI hat ein zweites Todesopfer gefordert. Der 80-jährige Fahrer des zweiten Unfallautos ist seinen schweren Verletzungen erlegen, wie die Tessiner Kantonspolizei heute Sonntag mitteilte.

Beim Unfall auf der Kantonsstrasse in der Leventina war bereits der 85-jährige Fahrer des unfallverursachenden Wagens ums Leben gekommen. Er hatte aus bisher ungeklärten Gründen die Kontrolle über das Auto verloren.

Sein Auto kollidierte in der Folge auf der Gegenfahrbahn mit dem in Richtung Norden fahrenden Auto, das vom nun verstorbenen 80-Jährigen gelenkt wurde. Der 72-jährige Beifahrer im Auto des 85-Jährigen ersten Unfallopfers wurde beim Zusammenstoss schwer verletzt.

Mehr zum Thema:

Verkehrsunfall