Seit dem 11. Oktober sind die Tests aufs Coronavirus in der Schweiz kostenpflichtig. Für Partylöwen kein Hindernis. Sie feiern trotzdem in den Clubs.
clubs schweiz coronavirus
Um in Schweizer Clubs zu feiern, muss der Test aufs Coronavirus aus eigener Tasche bezahlt werden. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit dem 11. Oktober müssen Symptomlose die Corona-Tests selber bezahlen.
  • Auf das Nachtleben in Schweizer Clubs hat diese Regelung bislang keinen Einfluss.
  • Letztes Wochenende waren die Clubs zum Bersten voll. Dasselbe wird diese Woche erwartet.

Das Covid-Zertifikat gehört seit geraumer Zeit zum Party-Wochenende dazu. Für Ungeimpfte wurde es letztes Wochenende nun zum ersten Mal teuer: Seit dem 11. Oktober müssen Symptomlose den Corona-Test nämlich selbst berappen.

Party-Gänger – auch solche ohne Piks gegen das Coronavirus – lassen sich aber anscheinend nicht vom Feiern abhalten. Die Clubs verzeichneten schon letztes Wochenende eine riesige Nachfrage. Und so wirds wohl auch dieses Wochenende weitergehen.

Ausgebucht bis Ende Oktober

«Die Party letztes Wochenende war ausverkauft», sagt Dave Naef vom Bierhübeli in Bern. Und das wird sich auch nicht so schnell ändern.

«Wir gehen davon aus, dass sämtliche Partys bis Ende Oktober ausverkauft sein werden», so Naef. Der Vorverkauf laufe gut, es gebe nur noch wenige Resttickets.

ausgang schweiz coronavirus
Bevor es in den Club oder ans Konzert geht, braucht es einen Test aufs Coronavirus.
coronavirus
Auch vor dem Fussballspiel braucht es den Test aufs Coronavirus.
anstehen coronavirus
Das Anstehen für den Corona-Test ist auch in Basel nichts Neues. (Archivbild)

Ähnlich sieht es auch wenige Hundert Meter weiter beim «Le Ciel» in Bern aus. Dort gibt es neben dem Club ein eigens eingerichtetes Test-Lokal. «Die Tests haben sich am Wochenende verdoppelt», sagt Jan Kamarys auf Anfrage.

Coronavirus: Tiefe Impfquote bei Jungen

50 Prozent der Clubbesucherinnen und Clubbesucher seien nicht geimpft, so Kamarys. Diese Quote sei bei den jungen feiernden Erwachsenen aber normal, sagt Philipp Waldis vom Vegas Club in Luzern.

philipp waldis
Philipp Waldis vom Vegas Club in Luzern. - zVg

«Gerade bei jungen Erwachsenen sind zurzeit die wenigsten geimpft. Wir gehen von 60 Prozent aus», so Waldis gegenüber Nau.ch. Daher sieht er in der Entscheidung, die Tests kostenpflichtig zu machen, den falschen Ansatz.

«Partygäste werden wieder auf illegale und private Parties ausweichen, was die Entwicklung der Pandemie eher wieder befeuert.» Der Luzerner Club bietet seinen Gästen deshalb an, sich gratis auf das Coronavirus testen zu lassen.

vegas coronavirus
Der «Vegas Club» zahlt seinen Gästen die Corona-Tests. - Vegas Club Luzern

Die Jugend hätte in den vergangenen Monaten bereits genug gelitten. Daher wolle man ihnen nicht schon wieder etwas wegnehmen.

«Wir kommen somit weiterhin für die Testkosten auf, sodass niemand von unseren Gästen diskriminiert wird», sagt Waldis. So habe man vergangenes Wochenende auch nicht weniger Gäste gehabt.

Feiern Sie wieder Party im Club?

Mehr zum Thema:

Coronavirus