Wer sich am Donnerstag für ein Zertifikat testen liess, erlebte eine Enttäuschung. Eine Panne beim BIT verhinderte die Austellung von Zertifikaten.
Coronavirus Zertifikat
Beim Covid-Zertifikat sind am Donnerstag erneut Probleme aufgetreten. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Donnerstag kam es bei der Austellung der Covid-Zertifikate zu Problemen.
  • Während Stunden konnten keine neuen Zertifikate ausgestellt werden.

Offenbar gab es schon wieder eine Störung beim Covid-Zertifikat. Laut Informationen von Nau.ch war es am Donnerstag nicht möglich, neue Zertifikate auszustellen.

Handy Zertifikat Coronavirus
Das Covid-Zertifikat der Schweiz konnte am Donnerstag nicht ausgestellt werden. Die Zertifikatspflicht gilt aufgrund des Coronavirus. - Keystone

Eine Leserreporterin liess sich am Donnerstag in Bern testen. «Leider wurde mir dann mitgeteilt, dass momentan keine Zertifikate ausgestellt werden könnten.»

BIT arbeitet daran

Beim Bundesamt für Informatik, welches für das Covid-Zertifikat verantwortlich ist, weiss man um das Problem: «Aktuell besteht ein technisches Problem bei der Ausstellung von Covid-Zertifikaten», bestätigt BIT-Mediensprecher Daniel Wunderli.

Das BIT arbeite aber intensiv an einer Behebung. «Die Überprüfung der Covid-Zertifikate ist nicht betroffen», so Wunderli.

Am späten Nachmittag dann die Entwarnung: «Die Austellung von Zertifikaten funktioniert wieder», so das BIT auf Twitter.

Coronavirus: Mitte Oktober gab es letzte Zertifikats-Störung

Zuvor hatte es Mitte Oktober technische Probleme mit den Zertifikaten gegeben. Der Grund war eine Panne. Gemäss Angaben des Bundes von damals das Schweizer System falsch auf Wartungsarbeiten in der EU reagiert. Die Schweiz und die EU anerkennen ihre Covid-Zertifikate gegenseitig.

Seit dem 13. September gilt in der Schweiz wegen des Coronavirus die ausgedehnte Zertifikatspflicht. Seither müssen Besucher und Besucherinnen sich nicht nur an Grossanlässen oder in der Disco als geimpft, genesen oder getestet ausweisen. Das Covid-Zertifikat ist unter anderem auch beim Gang ins Restaurant, ins Kino oder in ein Fitnesscenter nötig.

Mehr zum Thema:

Twitter Kino EU Coronavirus