Der Bundesrat hat heute Freitag die Massnahmen zum Coronavirus verschärft. Die Demo der Massnahmen-Gegner blieb klein. Dafür sangen Klima-Kläuse ihre Lieder.
Klima-Aktivisten singen in Bern. - Nau.ch/Aydemir Hüseyin

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Bundesrat verschärft angesichts der Omikron-Variante die Massnahmen.
  • Corona-Skeptikerinnen und Skeptiker wollten daher eine Mahnwache abhalten.
  • Schliesslich wurden sie aber von singenden Klima-Kläusen dominiert.

«Wir helfen dem Bundesrat»: Dies stand auf dem Flyer zur heutigen Demonstration in Bern geschrieben. Skeptikerinnen und Skeptiker wollten sich vor dem Bundeshaus treffen. Sie wollten eine Mahnwache zu den eben verschärften Massnahmen abhalten.

Neue Massnahmen gegen Omikron

Denn heute Freitag hat der Bundesrat diverse Neuerungen beschlossen. Damit soll insbesondere die neuste Mutation des Coronavirus eingedämmt werden. Am besten noch bevor sie sich überhaupt ausbreiten kann. Was diese neuen Massnahmen beinhalten, lesen Sie hier.

coronavirus
Anstelle von Massnahmen-Gegnern zogen heute Abend Klima-Kläuse durch Bern.
coronavirus
Dabei sangen die Aktivisten fürs Klima.
coronavirus
Schliesslich waren mehr Klima-Kläuse in Bern als Massnahmen-Gegner.
coronavirus
Neben harmonischen Klängen hatten sie auch vegane Guetzli im Angebot.

Für Skeptikerinnen und Skeptiker der passende Anlass, um sich erneut vor dem Bundeshaus zu versammeln. Allerdings taten dies gerade einmal sieben derer. Eine äusserts kleine Runde.

Stimmige Klänge und vegane Guetzli

Und plötzlich standen ganz andere Menschen im Zentrum. Singende Klima-Aktivisten, verkleidet als Samichläuse, verbreiteten lautstark ihre Botschaft. So dominierten die Klima-Kläuse schliesslich die Massnahmen-Gegner.

Was halten Sie von den Skeptiker-Demos?

Neben stimmigen Klima-Klängen verteilten die jungen Aktivisten auch vegane Guetzli. Passend zur Vorweihnachtszeit blieb die Situation auf dem Bundesplatz heute Abend ganz besinnlich.

Mehr zum Thema:

Demonstration Bundesrat Guetzli Coronavirus