Ein blinder Kater gelangt via schottisches Gefängnis, Schiffscontainer und Nordseeplattform zurück nach Aberdeen. Jetzt scheint der Vierbeiner sicher.
kater nordsee
Der einäugige Kater «Dexter» ist zurück in Schottland. - BBC

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Kater aus Schottland gelangt via Schiffscontainer auf eine Nordseeplattform.
  • Es stellt sich heraus, dass der einäugige Vierbeiner seit fünf Jahren vermisst wird.
  • Jetzt steht «Dexter» kurz davor, mit seinem Besitzer wiedervereint zu werden.

Fünf Jahre lang wird ein Kater aus Schottland vermisst, nun ist er wieder aufgetaucht. Erlebt hat er in der Zwischenzeit einiges.

Erst findet «Dexter» immer wieder den Weg zum Hochsicherheitsgefängnis HMP & YOI Grampian im schottischen Peterhead. Dort gibt ihm das Gefängnispersonal laut der «BBC» Essen und den Spitznamen «one-eyed Joe» (zu Deutsch: «Einäugiger Joe»).

Im Schiffscontainer auf eine Nordseeplattform

Aus bisher unbekanntem Grund kommt Dexter in der Folge an Bord eines Schiffscontainers. In diesem gelangt der Kater aus Peterhead auf eine Plattform auf der Nordsee.

Die Besatzung entdeckt ihn dort am Donnerstag. Sie gibt ihm Hähnchen – und schaltet den schottischen Tierschutz ein. Mithilfe der Öffentlichkeit kann das vermisste Tier schliesslich identifiziert werden.

Sind Sie Katzenliebhaber?

Am Freitagmorgen wird der Vierbeiner dann via Helikopter nach Aberdeen auf das schottische Festland zurückgeflogen. Jetzt soll Dexter mit seinem Besitzer bald wiedervereint werden – und die mehrjährige Reise endlich enden.

Mehr zum Thema:

Tierschutz Helikopter BBC