Seit einer Woche können Fans den neuen Zeitschleifen-Shooter von Arkane Studios zocken. Bereits jetzt gibt es aber den ersten Hotfix für Deathloop.
Deathloop
Ein Screenshot aus dem neuen Shooter Deathloop. - Arkane Studios

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit dem 14. September gibt es Deathloop bereits für PC und die PlayStation 5.
  • Die Bewertungen für das Spiel fallen mehr oder weniger durchs Band positiv aus.
  • Trotzdem benötigt der Shooter jetzt bereits einen ersten Hotfix für die Performance.

Aus dem Hause Arkane Studios gibt es nun schon seit über einer Woche einen neuen Shooter der besonderen Art. Deathloop ist am 14. September für die PS5 und PC erschienen, eine Version für die Xbox soll später noch folgen. Vor allem die Ausführung für PC hat jedoch bereits jetzt mit Performance-Schwierigkeiten und Rucklern zu kämpfen.

Erster Hotfix für Deathloop live

Diverse Spielerinnen und Spieler berichteten bereits von Verzögerungen zwischen Maus-Input und Anzeige beim Zocken. Dieses Problem sollte nun mit diesem kleinen Update behoben werden. Es bestehen jedoch noch weitere Probleme im Spiel, welche laut des Entwicklerteams mit den Rucklern zusammenhängen. Auch hierfür solle es bald weitere Fixes geben.

Abgesehen von den Problemen bei der PC-Variante kommt der Zeitschleifen-Shooter jedoch bereits sehr gut an. Bei «Metacritic» erreicht die PC-Version 88 Punkte, die PS5-Variante schafft es sogar auf 89 Punkte. Vor allem von Kritikern gibt es bisher noch keine negative Bewertung für das Spiel.

Mehr zum Thema:

Xbox