Die Kreuzimmunität soll der Grund dafür sein, weshalb sich manche selbst nach einem engen Kontakt mit Infizierten nicht mit Sars-CoV-2 anstecken.
Kreuzimmunität
Ein Sars-Cov-2 Virus. Die Kreuzimmunität soll ein Schutz davor sein.(Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Kreuzimmunität soll vor der Ansteckung mit Sars-CoV-2 schützen.
  • «Normale» Corona-Viren sollen der Grund sein, dass Sars-CoV-2 nicht alle betrifft.

Immer wieder hört man davon, dass in von Covid-19 betroffenen Familien oder Partnerschaften manche Personen nicht krank werden. Wissenschaftler aus Grossbritannien haben jetzt den Laborbeweis für die wahrscheinlichste Ursache gefunden.

Es soll sich um eine Kreuzimmunität der anhaltend «Gesunden», gekreuzt mit den Covid-19-Erregern handeln. Diese kommen von einer zuvor durchgestandenen Infektion mit «normalen» Coronaviren.

Bei dieser Kreuzimmunität scheinen die T-Zellen eine wichtige Rolle zu spielen. Diese sollen sich als Reaktion auf eine Infektion mit humanen Corona-Erkältungsviren (huCoVs) gebildet haben. Denn Corona ist nicht etwas komplett Neues. Mindestens vier Coronavirus-Arten kursieren in der Menschheit seit langer Zeit als Erreger saisonaler banaler Erkältungen.

Kreuzimmunität schützt gegen Sars-CoV-2-Infektion

Neu ist die Hypothese nicht. Allerdings fehlte es bisher an überzeugenden Beweisen, die jetzt von Wissenschaftlern um Rhia Kundu vom Imperial College London geliefert wurden. Dies hiess es am Dienstag in der deutschen «Pharmazeutischen Zeitung». Veröffentlicht haben die Wissenschafter ihre Ergebnisse am Montag im «Nature Communications».

kreuzimmunität
Für die Studie wurden zahlreiche Tests bezüglich der Kreuzimmunität durchgeführt.. (Symbolbild) - keystone

Die Wissenschafter hatten bereits seit September 2020, als in England noch sehr wenige Menschen an Covid-19 erkrankt waren, Untersuchungen durchgeführt.

Ajit Lalvani, der Seniorautor der Studie und Direktor am Imperial College in London, wurde folgendermassen zitiert. «Unsere Studie liefert den bisher deutlichsten Beweis dafür, dass T-Zellen eine schützende Funktion gegen eine Sars-CoV-2-Infektio haben. Diese werden durch Erkältungs-Coronaviren hervorgerufen. Diese T-Zellen bieten Schutz, indem sie Proteine im Inneren des Virus angreifen und nicht das Spike-Protein auf der Virusoberfläche.»

Mehr zum Thema:

Studie Coronavirus