25 Jahre nach dem Tod von «Comic Gaston Lagaffe»-Erfinder will ein Comicverlag ein neues Band veröffentlichen. Die Familie Franquins klagt dagegen vor Gericht.
comic gaston
40 Jahre lang zeichnete und textete André Franquin an seinem Comic Gaston Lagaffe. - Daniel Karmann/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • 40 Jahre lang zeichnete und textete André Franquin an seinem Comic Gaston Lagaffe.
  • Der Comicverlag Dupuis will 25 Jahre nach seinem Tod «Le Retour de Lagaffe» publizieren.
  • Seine Familie wehrt sich dagegen und geht bis vor das Gericht.

Gaston Lagaffe war zwischen 1957 bis zum Tod des Zeichners André Franquin nicht aus der Comic-Welt wegzudenken. 40 Jahre gehörte die Figur zu den Klassikern - neben Asterix, Tim und Struppi oder Lucky Luke. 25 Jahre nach dem Tod des Künstlers soll die Figur Gaston wieder zurückkehren. Doch dieser Plan gefällt nicht allen und endet schliesslich vor Gericht.

Was ist passiert?

Der Leiter des Comicverlags Dupuis, Stéphane Beaujean, verkündigte bei einer Pressekonferenz das Comeback der Comicfigur. Mit «Le Retour de Lagaffe» soll der 22. Band der Serie betitelt sein. Auch wurde bereits das Veröffentlichungsdatum des Comics auf Mitte Oktober festgelegt.

Comic Gaston
André Franquin: Von 1957 bis zu seinem Tod 1997 zeichnete er das Comic Gaston. - Keystone

Bei der Familie des verstorbenen Franquin stösst die Rückkehr des Comics auf viel Unmut. «Schliesslich hatte der Zeichner und Autor verfügt, dass Gaston nach seinem Tod nicht weiterleben sollte», so «Spiegel Kultur».

Familie sucht Unterstützung beim Gericht

Es ist nicht das erste Mal, dass die Familie aufgebracht ist. Als 2018 eine Filmversion auf die französischen Leinwände kam, klagte Franquins Tochter Isabelle darüber. «Ich sehe dem Desaster hilflos zu», hat sie gegenüber der Zeitung «L’Avenir» gesagt.

Isabelle erhofft sich nun Hilfe zu finden bei einem Gericht in Brüssel. Laut ihr würde jede neue Ausgabe eines anderen Autors ein Plagiat sein. Zudem bietet sie das Gericht, «jegliche Werbung für den neuen Gaston-Comic auszusetzen».

Comic Gaston bis auf Weiteres eingestellt

Dupuis-Chef Beaujean stellt darauf die Produktion erstmal ein. Er wolle zunächst den Gerichtsprozess abwarten und die Beziehung zu Isabelle Franquin nicht weiter strapazieren.

Mehr zum Thema:

Tim und StruppiAsterixSpiegelTodGericht