Wladimir Putin blockiert im Ukraine-Krieg unzählige Tonnen an Getreide. Nun soll das besetzte Cherson wieder Korn exportieren können – nach Russland...
Getreide Ukraine Krieg
Weizenernte in der Ukraine im Jahr 2019. - FAO/AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Aufgrund von Putins Sanktionen stecken in der Ukraine Getreide-Exporte fest.
  • Russland exportiert nun aus Cherson Getreide ins eigene Land.

Putin blockiert seit Wochen die Ausfuhr von Getreide im Ukraine-Krieg. Damit will der Kreml-Chef angeblich eine Hungersnot im Nahen Osten und Afrika auslösen. Tausende Menschen müssten in den Westen flüchten – was diesen schwächen soll.

Nun bewegt sich ein Teil des Getreides in der besetzen Stadt Cherson. Aber nicht etwa in den Nahen Osten. Die Russen verfrachten das Getreide jetzt ins eigene Land.

Dabei handle es sich um die letztjährige Ernte. Das bestätigt der Vizechef der prorussischen Militärverwaltung von Cherson, Kirill Stremoussow, am Montag der staatlichen Nachrichtenagentur «Tass».

Laut Stremoussow geht es darum, Platz in den Speichern für die neue Ernte zu schaffen. Daher sei ein Teil der Getreidevorräte nach Russland verkauft worden. Er machte keine Angaben darüber, zu welchen Bedingungen die Bauern ihre Ernte nach Russland abgegeben haben.

Ein Teil des letzten Jahres geernteten Getreides werde aus den Speichern entnommen. In einem nächsten Schritt wolle man russischen Produktionsanlagen auch Sonnenblumenkerne liefern.

Wladimir Putin Ukraine Krieg
Russlands Präsident Wladimir Putin will das Donbass mit der Stadt Lyssytschansk erobern. - Keystone

Die Ukraine zählt zu den grössten Getreide-Produzenten der Welt. 34 Prozent des weltweiten Weizens stammt aus Russland und der Ukraine. 90 Prozent der Exporte wurden bislang über die Häfen am Schwarzen und Asowschen Meer verschifft. Am stärksten von der Blockade betroffen sind Asien und Nordafrika.

Westliche Politiker werfen Russland vor, auf eine Hungerkrise zu spekulieren und sie als Druckmittel einzusetzen. Moskau weist diese Anschuldigungen zurück.

Haben Sie Angst vor den weiteren Folgen des Ukraine-Krieges?

Allerdings: In einem Telefonat mit dem deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron hatte Putin genau das angedeutet. Er sei bereit, Getreide zu exportieren, wenn der Westen die Sanktionen lockere, so der russische Präsident.

Mehr zum Thema:

Emmanuel Macron Wladimir Putin Bauern Kreml Ukraine Krieg Krieg