Der Ukraine-Krieg tobt. Dating-Portale wollen davon profitieren: Sie werben mit Treffen mit «einsamen Ukrainerinnen». Damit ist bei den Briten jetzt Schluss.
Ukraine Krieg
Aus der Ukraine geflüchtete Frauen kommen in Zürich an. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Briten gehen gegen Dating-Werbung mit hilflosen Ukrainerinnen vor.
  • Die Werbung zielt laut den Behörden auf die Verletzlichkeit geflüchteter Frauen ab.

«Triff einsame Ukrainerinnen in deiner Nähe!» – so oder so ähnlich lauten Anzeigen vieler Dating-Portale. Dem will Grossbritannien jetzt den Riegel schieben: Die zuständigen Behörden haben mehrere Date-Werbungen mit ukrainischen Frauen verboten.

Konkret geht es bei dem Entscheid um drei Anzeigen des Dating-Portals «SofiaDate». Die Werbung zeigt Models mit tiefem Ausschnitt und knapper Kleidung.

ukraine
Diese und andere Werbungen werden in Grossbritannien nun verboten. - Screenshot

Dazu der Werbetext: «Triff Tausende von einsamen ukrainischen Frauen. Vergiss die Einsamkeit. Sei glücklich!»

Der mit der knappen Kleidung erreichte «Sexappeal» werde eindeutig mit der Verletzlichkeit geflüchteter Frauen in Verbindung gebracht. Im Ukraine-Krieg dürfte eine andere Interpretation unwahrscheinlich sein.

Frauen Ukraine Krieg
Die allermeisten Flüchtlinge aus dem Ukraine-Krieg sind Frauen und Kinder.
Ukraine Krieg Frauen
Hilfsorganisationen warnen schon länger davor, dass aus der Ukraine Geflüchtete von Menschenhändlern ausgenutzt werden könnten.
SofiaDate Ukraine Krieg
Auch Dating-Plattformen versuchen, von der misslichen Lage der Flüchtlinge zu profitieren. Mit Anzeigen wie diesen sorgte die Plattform «SofiaDate» für rote Köpfe.
Dating Ukraine Krieg
Sogar im GooglePlay-Store findet sich eine Dating-App, die ausschliesslich ukrainische Frauen vermitteln will.

Kommt hinzu: Weltweit versuchen Zuhälter und Menschenhändler, schutzsuchende Ukrainerinnen in die Prostitution zu locken. Bereits im April vermeldete das Uno-Flüchtlingshilfswerk eine Zunahme «von Berichten ukrainischer Frauen, die sich von ihren Unterstützern bedroht fühlen».

Dutzende Dating-Plattformen nutzen Ukraine-Krieg aus

Die betroffene Dating-Plattform hat die Anzeigen inzwischen entfernt. Doch das Ganze ist kein Einzelfall.

Eine kurze Google-Suche mit den Stichworten «Dating» und «Ukraine» zeigt: Dutzende Dating-Seiten versuchen, aus der Verletzlichkeit ukrainischer Frauen Kapital zu schlagen.

Nutzen Sie Dating-Apps?

Mehrere Plattformen haben sich auf die Vermittlung von ukrainischen Frauen spezialisiert. Eine der Webseiten-Beschreibungen: «Unser Ziel ist es, Singles aus der ganzen Welt zusammenbringen, weshalb wir die Ukraine zu Ihnen nach Hause holen.»

Mehr zum Thema:

Google Ukraine Krieg Krieg