Mit einer Razzia ist die Polizei in Nordrhein-Westfalen am Dienstag gegen mutmassliche Corona-Soforthilfebetrüger vorgegangen.
Blaulicht
Blaulicht - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Rund 200 Polizisten durchsuchen Wohnungen in mehreren Städten.

Seit dem Morgen wurden Wohnungen und gewerbliche Objekte unter anderem in Erftstadt, Kerpen, Brühl, Aachen und Euskirchen durchsucht, wie die Kölner Staatsanwaltschaft und die Polizei mitteilten.

Hintergrund seien Ermittlungsverfahren wegen Corona-Soforthilfebetrugs in «grossem Umfang». Rund 200 Polizisten waren den Angaben zufolge im Einsatz. Eine erste Bilanz wollen Staatsanwaltschaft und Polizei nach den Durchsuchungen veröffentlichen.

Mehr zum Thema:

Razzia Coronavirus