Teile Südeuropas leiden seit Wochen unter starken Hitzewellen und Waldbränden. So auch die Türkei. Die Nasa veröffentlicht nun Satellitenbilder der Brände.
Nasa Türkei
Die Nasa hat Bilder der Türkei-Waldbrände aufgenommen. - Nasa / Lauren Dauphin

Das Wichtigste in Kürze

  • Griechenland, Italien und die Türkei werden seit Wochen von Waldbränden heimgesucht.
  • Die Türkei verlor bereits dreimal so viel Wald an die Brände wie in vorherigen Jahren.
  • Die Nasa hat nun Bilder aus dem All aufgenommen, welche das Ausmass der Brände zeigen.

Inmitten einer schweren Hitzewelle und nach monatelanger Trockenheit hat die Türkei nun auch noch mit schlimmen Waldbränden zu kämpfen. In den letzten sieben Tagen hat die türkische Regierung mehr als 130 Waldbrände in über 30 Provinzen registrieren müssen.

Türkei Hitze Brand
Blick auf einen Waldbrand in der Türkei am 2. August 2021. - Keystone

Die meisten Brände entzündeten sich entlang der Mittelmeer- und der Ägäisküste, einige aber auch in beliebten Urlaubsgebieten. Der «Operational Land Imager» (OLI) der Nasa hat beeindruckende Bilder von den Bränden gemacht. Der «Fotoapparat» wurde 2013 an einem Satellit befestigt und kann die Erde in sehr hoher Auflösung fotografieren.

Türkei verliert 136'000 Hektare an Waldbrände

Nach Angaben des Europäischen Waldbrandinformationsdienstes verlor die Türkei seit Beginn des Jahres mehr als 136'000 Hektare Wald an die Feuer. Dies ist ungefähr dreimal so viel, wie in anderen Jahren abgebrannt ist.

Nasa Türkei
Die Nasa hat Bilder von den Bränden in der Türkei aufgenommen.
NASA Türkei
Auch im Inland brennt es stark.

Und die Waldbrände dauern an: Noch gestern brannten mindestens neun Feuer in dem Land. Denn die hohen Temperaturen, die geringe Luftfeuchtigkeit und die starken Winde nähren die Brände.

Nasa Türkei
Eine Detailansicht der Brände in der Türkei. - Nasa / Lauren Dauphin

Unter anderem stellen Kroatien, Iran, Spanien und Russland Ausrüstung und Personal zur Bekämpfung der Feuer zur Verfügung. Denn die türkischen Feuerwehrleute schaffen es nicht alleine, die grossen Feuer zu löschen. Bisher sind mindestens acht Personen in den Flammen ums Leben gekommen.

Teile Südeuropas stecken seit Wochen in Hitzewelle

Nicht nur die Türkei, auch Griechenland, Kroatien und Libanon leiden unter extremer Hitze und Waldbränden. Sowohl in Griechenland als auch in der Türkei wurden im vergangenen Monat nationale Temperaturrekorde aufgestellt.

Hitze in Griechenland
Eine Touristin geht durch einen Wassersprühnebel, der im Aussenbereich eines Cafés in Athen, Griechenland versprüht wird. - dpa

Meteorologen rechnen mit Temperaturen in Mittelgriechenland bis zu 45 Grad. Nachts werden die Werte in den Ballungszentren nicht unter 30 Grad fallen. Diese Hitzewelle sei eine der längsten seit Jahrzehnten, sagten Wetterexperten im Staatsfernsehen.

Die Temperaturen sollen demnach tagsüber erst nach dem 8. August wieder unter 40 Grad fallen.

Mehr zum Thema:

Regierung Feuer Erde Nasa Waldbrand