Der Elektroauto-Hersteller Tesla baut in der Nähe von Berlin eine Fabrik. Dort soll das Unternehmen illegal gebaut haben.
Tesla
Das Baugelände der Tesla Gigafactory östlich von Berlin. Laut des brandenburgischen Umweltministeriums hat der Autobauer drei unzulässige Tanks errichtet. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Tesla baut eine Fabrik in Deutschland.
  • Der Konzern soll dabei drei Tanks ohne Genehmigung gebaut haben.
  • Nun droht dem Unternehmen eine Busse.

«Gigafactory» nennt Tesla gerne die im Bau befindliche Fabrik nahe Berlin und hat mit dieser Einstellung wohl übertrieben: Offenbar wurden drei nicht zugelassene Tanks auf der Baustelle errichtet.

Der US-Elektroautobauer Tesla hat auf der Baustelle seiner Fabrik in Grünheide bei Berlin drei nicht zugelassene Tanks errichtet. Das sagte Sebastian Arnold, Sprecher des brandenburgischen Umweltministeriums, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

Tesla droht Bussgeld

Es handle sich um Tanks für unterschiedliche Flüssigkeiten. Damit droht Tesla ein Bussgeld. Die Höhe war zunächst unklar.

Am Mittwoch war bekannt geworden, dass das Landesamt den Verdacht eines Schwarzbaus auf dem Gelände prüft. Dieser war von den Umweltverbänden Grüne Liga und dem Naturschutzbund in Brandenburg gekommen.

Mehr zum Thema:

Elektroauto Grüne Liga Tesla