Mehr als sechs von zehn Briten haben den Brexit in einer aktuellen Umfrage als negativ oder schlechter als erwartet bewertet.
eu-austritt des vereinigten königreichs
Ein Demonstrant protestiert vor dem Parlament in London mit einem Schild auf dem steht «Brexit: lohnt sich das?» (Archivbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Die knappe Mehrheit der Briten bewertet den Brexit als negativ.
  • Nur 14 Prozent waren positiv überrascht über den Brexit.

Gut ein Viertel (26 Prozent) gab in einer an Weihnachten veröffentlichten Befragung des Meinungsforschungsinstituts Opinium an, der Brexit sei bislang schlechter gelaufen als erwartet.

35 Prozent hatten bereits zuvor erwartet, dass der EU-Austritt Grossbritanniens schlecht verläuft – und wurden in ihren Erwartungen bestätigt. Nur 14 Prozent waren der Meinung, der Brexit sei besser verlaufen als erwartet.

Theresa May
Theresa May, die ehemalige britische Premierministerin. - Keystone

Dem «Observer» zufolge, der die Umfrage in Auftrag gab, haben sogar 42 Prozent derjenigen, die beim Brexit-Referendum für den Austritt gestimmt hatten, eine negative Meinung. «Wir sehen nun, dass eine signifikante Minderheit der Leave-Wähler sagt, dass die Dinge schlecht laufen oder zumindest schlechter als erwartet», sagte der Meinungsforscher Adam Drummond von Opinium.

Leere Regale und Tanksäulen

In den vergangenen Monaten hatten sich die Folgen des Brexits auf eindrückliche Weise gezeigt: In Supermarktregalen klafften Lücken und Tankstellen sassen zeitweise auf dem Trockenen, weil Lastwagenfahrer fehlten. Vor dem Brexit kamen diese oft aus Osteuropa, nun ist die Freizügigkeit für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beendet. Auch in anderen Dienstleistungsberufen fehlen Arbeitskräfte.

Mehr zum Thema:

Weihnachten EU Brexit