David Trimble, der ehemalige Regierungschef von Nordirland und Friedensnobelpreisträger, ist nach kurzer Krankheit verstorben. Er wurde 77 Jahre alt.
Nordirland
Der ehemalige Regierungschef von Nordirland, David Trimble ist verstorben. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • David Trimble ist nach kurzer Krankheit verstorben.
  • Der ehemalige nordirische Regierungschef wurde 77 Jahre alt.
  • Für sein Wirken im Nordirland-Konflikt wurde er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Im Alter von 77 Jahren ist David Trimble verschieden. Der frühere Regierungschef von Nordirland sei nach «nach kurzer Krankheit friedlich verstorben». Dies teilte seine unionistische Partei Ulster Unionist Party (UUP) am Montag mit.

David Trimble bemühte sich um friedliche Lösung in Nordirland

1998 war Trimble gemeinsam mit dem katholischen Politiker John Hume mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden. Seine Bemühungen um eine friedliche Lösung des Nordirland-Konflikts war der Grund dafür.

Nordirland
David Trimble war jahrlang Vorsitzender der Ulster Unionists in Nordirland. - keystone

Jahrelang war David Trimble Vorsitzender der konservativen UUP und setzte sich für eine friedliche Wiedervereinigung Irlands ein. Gemeinsam mit Hume von der Social Democratic and Labour Party (SDLP) war er 1998 an der Aushandlung des Karfreitagsabkommens beteiligt. Daimnt wurde der jahrzehntelange blutige Nordirland-Konflikt überwunden.

Trimble war der erste UUP-Vorsitzende seit 30 Jahren, der sich Friedensgesprächen mit dem damaligen irischen Regierungschef in Dublin traf. 1998 wurde er Regierungschef von Nordirland. Irlands Premierminister Micheal Martin würdigte am Montag Trimbles «entscheidende und mutige Rolle» bei den Verhandlungen zum Karfreitagsabkommen.

Mehr zum Thema:

Friedensnobelpreis Regierungschef