Nach fast fünf Stunden haben die Staats- und Regierungschefs ihre Diskussion zu den gestiegenen Energiepreisen beim EU-Gipfel in Brüssel zunächst unterbrochen.
Belgium EU Summit
Die EU-Staats- und Regierungschefs treffen sich zum EU-Gipfel in Brüssel. - Keystone

Nach fast fünf Stunden haben die Staats- und Regierungschefs ihre Diskussion zu den drastisch gestiegenen Energiepreisen beim EU-Gipfel in Brüssel zunächst unterbrochen.

Wann die Beratungen fortgesetzt werden sollten, war zunächst unklar. Als nächstes Thema stehe der Streit um Polens Rechtsstaat auf der Tagesordnung, hiess es aus EU-Kreisen. Zunächst werde der polnische Regierungschef Mateusz Morawiecki sprechen.

Damit hingen die Staats- und Regierungschefs dem ursprünglichen Zeitplan bereits deutlich hinterher.

Bei einem Abendessen wollte der Gipfel eigentlich auch noch eine Strategiedebatte über die Handelspolitik führen und aussenpolitische Fragen erörtern. Am Freitag soll es bei dem zweitägigen Treffen unter anderem um Migration und Digitales gehen.

Mehr zum Thema:

Regierungschef Migration EU