In Italien hat eine einsame alte Dame einen Einbruch vorgetäuscht, um vor ihrem Umzug ins Seniorenheim noch einmal Besuch zu bekommen.
Einsame 94-Jährige täuscht in Italien Einbruch vor und ruft Polizei
Einsame 94-Jährige täuscht in Italien Einbruch vor und ruft Polizei - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine italienische Seniorin wollte vor Umzug in Altenheim noch einmal Besuch.
  • Deshalb täuschte sie einen Einbruch vor und rief die Polizei.

Die 94-Jährige aus der nördlichen Provinz Lecco habe die Beamten am 8. April gerufen, teilte die Polizei am Dienstag auf ihrer Website mit. Dabei habe sich schnell herausgestellt, dass es keinen Einbruch gegeben habe und sie «nur ein bisschen Gesellschaft» wollte.

Wegen dieser «harmlosen Lüge» müsse sie nichts befürchten, versicherten die Beamten. Die Frau habe offenbar keine nahen Verwandten mehr und habe aus «Traurigkeit und Einsamkeit» gehandelt. Die Beamten hätten sie getröstet und seien am nächsten Tag noch einmal wieder gekommen, um nach ihr zu sehen.