E. T. A. Hoffmann zählt zu den bedeutendsten Autoren der deutschen Romantik, dessen Werke nicht nur das Krimi-Genre prägten. Vor 200 Jahren starb er.
E. T. A. Hoffmann
E. T. A. Hoffmann starb vor 200 Jahren. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • E. T. A. Hoffmann starb gestern Samstag vor 200 Jahren.
  • Vor allem für das Krimi-Genre war der Schriftsteller einflussreich.

Der Schriftsteller E. T. A. Hoffmann starb am Samstag vor 200 Jahren.

Er gehört zu den grossen Autoren der deutschen Romantik.

Mit seinen Werken prägte er nicht nur das Krimi-Genre: Jahrzehnte vor Freud behandelte er psychische Abgründe in seinen Büchern und erschuf in «Der Sandmann» den wohl ersten Cyborg.

Hoffmann wurde 1776 in Königsberg geboren und starb gezeichnet von Alkohol und Krankheit mit 46 Jahren. Während seiner Zeit war der heute revolutionäre Schriftsteller mässig erfolgreich – Goethe lehnte ihn ab. Erst Jahrzehnte nach seinem Tod, durch die Aufführung der Oper «Hoffmanns Erzählungen» erhielt er die Anerkennung, die im gebührte.

Mehr zum Thema:

Tod Krimi