In Bregenz (Ö) finden derzeit jeden Tag Demos wegen der Massnahmen gegen das Coronavirus statt. Auch Schweizer Demo-Touristen sind vor Ort.
Bregenz Coronavirus
Die Demonstrationen gegen die Impfung zum Schutz vor dem Coronavirus legen täglich die Innenstadt lahm. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Im österreichischen Bregenz wird momentan täglich gegen die Impfpflicht demonstriert.
  • Auch Schweizer Demo-Touristen sind darunter.

In Bregenz (Ö) herrscht in dieser Woche Ausnahmezustand. In der österreichischen Stadt nahe der Schweizer Grenze finden täglich Demonstrationen gegen die Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus statt.

Von 16 bis 20 Uhr marschieren die Teilnehmenden jeweils durch die Innenstadt. Protestiert wird insbesondere gegen die Impfpflicht im Land. Diese gilt seit Samstag. Ab dem 16. März sollen Ungeimpfte gebüsst werden.

Coronavirus
Polizeiaufmarsch in Bregenz (Ö) bei einer Demo gegen die Massnahmen zum Coronavirus. (Archivbild) - dpa

Am vergangenen Dienstag hatte eine 51-Jährige drei Polizisten angegriffen. Die Beamten haben daraufhin ihren Umgang verschärft und an der nächsten Demo 239 von 300 Demonstranten kontrolliert.

Auch Schweizer bei Demo zu Coronavirus angezeigt

Aus diesen Kontrollen resultierten 239 Anzeigen. Unter den Angezeigten sind auch Schweizer, wie ein Polizeisprecher gegenüber Nau.ch bestätigt: «Es hat vereinzelt auch Staatsbürger aus Deutschland und der Schweiz dabei.»

Waren Sie schon an einer Corona-Demo?

Unklar ist, ob die Demo-Touristen allenfalls wegen der ausgefallenen Kundgebung in St. Gallen ins Nachbarland gereist sind. Fest steht jedoch, dass die Teilnahme an der unbewilligten Protestaktion die Schweizer teuer zu stehen kommt.

Denn die meisten Anzeigen wurden wegen Missachtung der Maskentrageverordnung erstattet. «Die Strafhöhe liegt hier bei 200 Euro», so der Polizeisprecher.

Mehr zum Thema:

Ausnahmezustand Euro Coronavirus