Die Nachfrage nach Tests auf das Coronavirus sinkt in Deutschland. Wenn die Tests kostenpflichtig werden, müssen wohl noch mehr Testzentren schliessen.
Coronavirus
In Deutschland sinkt die Nachfrage nach Corona-Tests. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Viele Testzentren in Deutschland haben mit der geringen Nachfrage zu kämpfen.
  • Wo es eine Testpflicht für Restaurant-Besuche gibt, wird noch viel getestet.
  • Ob dies auch dann noch so ist, wenn die Tests kosten, wird bezweifelt.

Ab dem 11. Oktober werden Coronatests in Deutschland für symptomlose Personen kostenpflichtig. Der Entscheid des Corona-Gipfels von Bund und Ländern ist nicht nur eine schlechte Nachricht für impfunwilligen Personen. Sondern auch für Betreiber von Testzentren.

Schon seit einigen Wochen sinkt die Nachfrage nach den Tests auf das Coronavirus. Ein Betreiber von drei Münchener Testzentren musste bereits zwei weitere schliessen. Die Nachfrage sei zu tief, nur noch Reisenden würden sich testen lassen, sagt er gegenüber dem «Spiegel».

Coronavirus
Eine Mitarbeiterin wartet vor einem Testzentrum auf das Coronavirus auf Kunden. - Keystone

Auch weitere Betreiber klagen in der deutschen Zeitung über die fehlende Nachfrage und die folgenden Kostensorgen. Wegen der tiefen Fallzahlen, der hohen Impfquote und der geringen Einschränkungen würden sich nur noch wenige Personen testen lassen. Auch dass nur noch acht Euro pro Test abgerechnet werden können, sei ein Problem. Zuerst bekamen Testzentren 18 Euro, später noch zwölf.

Einige Betreiber können sich vor der Nachfrage aber kaum retten: Für den ehemalige Olympia-Feldhockeyspieler Moritz Fürste und jetzigen Testzentrum-Betreiber läuft das Geschäft in Hamburg. Über 330'000 Tests hätten seine dortigen Stationen im Juli durchgeführt, sagt er im «Spiegel». Im Bundesland Sachsen hingegen sei die Nachfrage viel geringer, dutzende Testorte habe er schliessen müssen.

Coronavirus: Führt Testpflicht zu grösserer Nachfrage?

Der Grund, weshalb es in Hamburg läuft, seien die strengen Regeln gegen die Ausbreitung des Coronavirus, so Fürste. Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss beispielsweise für den Restaurant-Besuch einen Test machen. Ein Szenario, dass in Deutschland bei 35 neuen Fällen pro 100'000 Personen und Woche auch eintritt.

Doch ob in diesem Fall die Nachfrage auch steigt, wenn die Tests kosten, bezweifelt ein Düsseldorfer Betreiber. Die Leute würden dann einfach nicht mehr in Restaurants gehen, so seine Befürchtung. Auch die Dachorganisation der Krankenkassen geht von vielen Testzentrums-Schliessung aus, wenn die Tests nicht mehr gratis sind.

Würden Sie sich für einen Restaurant-Besuch kostenpflichtig testen lassen?

Der Geschäftsführer eines Zulieferers von Testzentren glaubt eher, dass sich die Testorte verschieben. Es würde dort getestet, wo das Resultat gebraucht werde, sagt er dem «Spiegel». Die Restaurants würden Nachweise gleich selber ausstellen, reguläre Testzentren würde es dann viel weniger geben.

Mehr zum Thema:

Krankenkassen Spiegel Olympia 2021 Euro Coronavirus