Während die Ansteckungen mit Corona in Deutschland stark steigen, werden die Tests knapp. Die Preise haben sich deshalb mehr als verdreifacht.
Corona
In Deutschland sind Corona-Tests ein rares Gut. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Deutschland steigt die Test-Nachfrage wegen der ausgeweiteten 3G-Pflicht.
  • Viele Pflegeeinrichtungen haben Mühe, Tests zu besorgen.
  • Einige rechnen nicht mit einer Lieferung vor Ende Dezember.

In Deutschland wurde die 3G-Regel stark ausgeweitet. Wer nicht gegen Corona geimpft oder davon genesen ist, braucht ein Test. Sonst dürfen die Arbeitsstelle und der ÖV nicht betreten werden. Doch genau jetzt werden in Deutschland die Tests knapp.

Gegenüber der «Welt» berichtet ein Grosshändler von Gesundheitsartikeln, dass man überrascht worden sei. Die Engpässe bestätigte er gegenüber der Zeitung. In den nächsten Wochen soll aber wieder geliefert werden.

Deutschland
In Deutschland müssen Arbeitnehmer gegen Corona geimpft, davon genesen oder darauf getestet sein. - Keystone

Frank Conrad, Geschäftsführer einer Berliner Pflegeeinrichtung, ist aber nicht zuversichtlich. Wie er zur «Welt» sagt, werde ihm seit Wochen gesagt, bald werde geliefert. «Unter der Hand wurde mir aber gesagt, dass ich vor Ende Dezember besser nicht mit einer Lieferung rechnen soll.»

Corona: Test-Preis mehr als dreimal höher

Seine Pflegeeinrichtung sei auch schon von einem Testzentrum angefragt worden, ob sie mit Tests aushelfen könne. «Das zeigt, wie gross das Problem gerade ist», so Conrad.

Die Händler wissen um den Engpass – und haben entsprechend die Preise erhöht. Laut Conrad habe ein Test-Kit vor wenigen Wochen noch weniger als ein Euro gekostet. Mittlerweile liege der Preis teilweise bei mehr als drei Euro.

Für die Pflegeeinrichtung kein grosses Problem. Denn in Deutschland wird die Anschaffung von Tests mit bis zu 3,50 Euro pro Stück vergütet. Am Schluss zahlen also die Steuerzahler für die teureren Test-Kosten.

Mehr zum Thema:

Euro Coronavirus