Mitte Oktober ist ein Helikopter mit Augustus-Intelligence-Gründer Wolfgang Haupt an Bord abgestürzt. Es könnte sich um ein Attentat gehandelt haben.
attentat augustus intelligence gründer
Der Hubschrauberabsturz könnte ein Attentat auf den Augustus Intelligence Gründer gewesen sein. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Gründer der IT-Firma Augustus-Intelligence ist bei einem Helikopter Absturz gestorben.
  • Ermittlungen zeigen nun, dass es sich um ein Attentat handeln könnte.

Der Gründer des Start-ups Augustus-Intelligence Wolfgang Haupt könnte Opfer eines Attentats geworden sein. Mitte Oktober stürzte ein Helikopter ab, dabei kam Haupt ums Leben. Ermittlungen zeigen nun, dass es sich beim Absturz um ein Attentat handeln könnte.

Wie «Focus» berichtet, habe der IT-Gründer bereits Wochen vor seinem Tod massive Morddrohungen erhalten. Auch bei der Absturzstelle gäbe es mögliche Hinweise auf ein Attentat. Es ist möglich, dass der Helikopter bereits in der Luft explodierte. «Wir ermitteln in alle Richtungen», sagte Florian Sommer von der Staatsanwaltschaft Mosbach.

Mehr zum Thema:

Tod Helikopter Absturz