Der Windows-Entwickler will wirklich, wirklich dass Nutzende Microsoft Edge verwenden. Alternativen werden zunehmend vehement blockiert.
Microsoft Edge
Microsoft Edge ist praktisch untrennbar mit Windows verbunden. - Microsoft

Das Wichtigste in Kürze

  • Microsoft Edge ist nun schon länger ein massgebender Bestandteil von Windows.
  • In Windows 11 wird es bald noch schwieriger, den Microsoft-Browser zu umgehen.
  • Microsoft blockiert zunehmend Workarounds und Alternativen zum eigenen Programm.

Wer schon einmal ein Windows-Gerät genutzt hat, wird ihn kennen: Microsoft Edge. Der hauseigene Browser ist quasi der Nachfolger des berühmt-berüchtigten Internet Explorers. Auch mit dem Chromium-Browser setzt der Windows-Entwickler alle Hebel in Bewegung, um Nutzende von Alternativen fernzuhalten.

Microsoft Edge wird praktisch zum Pflichtprogramm

Nachdem es erst neulich erschwert wurde, alternative Browser in Windows 11 zu verwenden, geht Microsoft jetzt aktiv dagegen vor. Auch wenn etwa Firefox als Standard definiert ist, leitetet beispielsweise die Startmenü-Suche auf Edge und setzt zudem auf Microsofts Bing. Drittanbieter-Programme wie der «EdgeBlocker» verhindern dies — zumindest bis jetzt.

Microsoft Chrome Edge Browser
Auf einem Laptop läuft der Browser Microsoft Edge. - Microsoft

In einem aktuellen Build von Windows 11 werden solche Programme und Tools vollständig blockiert. Gegenüber «The Verge» spricht Microsoft diesbezüglich von einer «Ende-zu-Ende-Nutzererfahrung» in Windows, welche nicht geändert werden soll. Man ermögliche zwar das Nutzen von alternativen Browsern, jedoch nicht in gewissen Fällen, wie etwa der Suche im Startmenü.

Mozilla Firefox
Mozilla Firefox belegt aktuell den vierten Platz der meistgenutzten Browser. - Mozilla

Workarounds werden «behoben»

Umgeht nun ein Programm — par example Mozilla Firefox — den Edge Browser in dieser Situation, würde dies behoben werden. Auch anderweitig geht Microsoft gegen solche Features vor. So verfügt der Firefox-Browser aus dem Microsoft Store schlicht nicht mehr über die Fähigkeit, Microsoft Edge auszuhebeln.

Mehr zum Thema:

Internet Firefox Windows Microsoft