Microsoft macht Windows 10 in vier Jahren den Garaus. Zumindest, wenn es nach einem aktualisierten Eintrag auf der Support-Seite des Software-Giganten geht.
Pandemie Windows 10 Chef
Windows 10 wird auf einem Laptop ausgeführt. - Microsoft

Das Wichtigste in Kürze

  • 2015 lancierte Microsoft mit Windows 10 sein letztes Client-Betriebssystem.
  • Ein Nachfolger im klassischen Sinne war zunächst nicht geplant.

Am 24. Juni wird Microsoft Neuigkeiten um die Zukunft seines Betriebssystems Windows verkünden. Was genau der redmonder Software-Konzern plant, ist noch unklar.

Ein neuer Eintrag auf der Support-Seite von Microsoft weist darauf hin, dass das Unternehmen womöglich an einer neuen Betriebssystemversion feilt. Dort wird nämlich neu ein Support-Ende für Windows 10 Home und Pro aufgeführt: Demnach wäre es am 14. Oktober 2025 so weit.

Das widerspricht jedoch der bis heute propagierten Botschaft Microsofts: Windows 10 sei «das letzte» Betriebssystem aus dem Hause Microsoft. Statt eines Windows 11, Windows 20 etc. werde das aktuelle Windows 10 stets aktualisiert. Von «Windows as a Service» war die Rede.

Mehr zum Thema:

Windows Microsoft