Twitter will Nutzer künftig dazu auffordern, einen Artikel zu lesen bevor er geteilt wird. Dies soll die Verbreitung von Falschmeldungen stoppen.
Twitter Aufforderung
So könnte das Feature laut Twitter künftig aussehen. - Twitter / @twittercoms

Das Wichtigste in Kürze

  • Twitter arbeitet an einem Feature, dass Nutzer auffordert Artikel vor dem Teilen zu lesen.
  • Dies soll verhindern, dass Nutzer retweeten, ohne zu wissen um was es dabei geht.

Medienkompetenz im Internet ist in der heutigen Zeit wichtig. Deshalb arbeitet die Social-Media-Plattform Twitter zurzeit an einem Feature, welches Nutzer dazu auffordert, einen Artikel zu lesen, bevor er geteilt wird. Durch diese Funktion bekommen User beim Retweeten eine Meldung, wenn sie einen vorhandenen Link nicht vorher selbst angeklickt haben.

Das Feature befindet sich schon seit längerem in der Testphase, bald soll es bei allen Nutzern eingeführt werden. Twitter erhofft sich dadurch die Verbreitung von Falschmeldungen im Internet zu reduzieren. Das Unternehmen hat kürzlich ein paar Einsichten vom ersten Testlauf veröffentlicht. Dabei sind einige interessante Erkenntnisse entstanden.

So verlautet das Unternehmen, dass 40 Prozent der Nutzer einen Link, den sie teilen wollten, erst nach der Meldung öffneten. Und es gab scheinbar sogar einige, die sich anschliessend entschlossen haben, den Link gar nicht erst zu teilen.

Macht ein solches Feature auf Twitter Sinn?

Es scheint also tatsächlich zu helfen, die Nutzer zum Lesen eines Artikels aufzufordern.

Mehr zum Thema:

Fake News Internet Twitter