Etwas überraschend wurde das Microsoft Surface Duo 2 vorgestellt. Am Event in Redmond gab es aber mehr zu sehen: so das Surface Pro 8 und das Surface Pro X.
Microsoft Surface Duo
Neben dem Microsoft Surface Pro 8 wurde heute noch weitere Hardware gezeigt. - Microsoft

Das Wichtigste in Kürze

  • Passend zum «Techtember» hat auch Microsoft neue Hardware präsentiert.
  • Eine ganze Handvoll neuer Geräte werden das Surface-Line-up künftig bereichern.
  • Fans dürfen sich auf performante Hardware und neues Geräte-Design freuen.

Auch bei den Redmondern gibt es diesen Herbst einiges an neuer Hardware zu sehen. Am Event hat Microsoft fast das komplette Line-up seiner Geräte der Reihe «Surface» erneuert. Hier alle Ankündigungen im Überblick.

Das Microsoft Surface Pro 8 hat jetzt etwas X

Wenig überraschend war das bereits geleakte Microsoft Surface Pro 8 mit aktuellen Intel-Prozessoren der elften Generation. Zu den nennenswerten Neuerungen gehören hier der 13-Zoll-Screen mit 120 Hertz Bildwiederholrate und die zwei Thunderbolt-4-Anschlüsse. Angetrieben wird das Gerät von Intel-Prozessoren der elften Generation.

Wie beim Pro X gibt es jetzt auch beim Surface Pro 8 einen Platz für den neuen Surface Slim Pen 2.

Somit hat das Microsoft Surface Pro 8 jetzt einige Features, welche bisher dem X-Modell vorbehalten waren. Das neue All-in-One-Tablet soll noch am 28. Oktober mit Windows 11 in den Handel kommen. Der Startpreis beläuft sich hier auf 1149 Franken.

Das Surface Go 3 ist immer noch klein

Wie schon bei bisherigen Varianten soll das neue Surface Go 3 vor allem eines sein: portabel. Rein optisch gibt es hier praktisch dasselbe Gerät mit 10,5 Zoll, die Änderungen passieren unter der Haube. Dank Intel Pentium Gold 6500Y oder Intel Core i3 der zehnten Generation soll hier vor allem die Leistung steigen.

Beim Surface Go 3 überzeugt vor allem der kleine Formfaktor.

Das Surface Go 3 startet wie Windows 11 am 5. Oktober mit einem Einstiegspreis von rund 429 Franken.

Drastische Änderungen mit dem Surface Laptop Studio

Wohl die meisten Neuerungen gibt es beim neuen Surface Laptop Studio, welches künftig die bisherige Book-Reihe ersetzt. Der Bildschirm ist hier nicht mehr abnehmbar, ist aber dank raffiniertem Gelenk vielfältig verstellbar. Design-technisch erinnert der 14,4-Zoller sehr an das Microsoft Surface Studio 2. Nur, dass es sich hierbei um ein Convertible handelt.

Das Surface Laptop Studio kommt in komplett neuem Formfaktor.

Das Gerät strotzt vor High-End-Features mit 120 Hz, Thunderbolt-4-Ports und austauschbaren SSDs mit bis zu zwei Terabyte. Angetrieben wird das Surface Laptop Studio ebenfalls von Intel-Prozessoren der elften Generation. Je nach Wunsch wird bis zu einer GeForce RTX 3050 TI von Nvidia als GPU verbaut.

Auch hier wird es ab Werk Windows 11 geben, jedoch benötigt es bis zum Verkausstart noch etwas Geduld. Das Surface Laptop Studio soll Anfang 2022 für rund 1500 Franken in den Handel kommen.

Das Microsoft Surface Duo: Zum Zweiten

Zu guter Letzt gab es von Microsoft doch noch eine grosse Überraschung. Trotz einiger Vermutungen schien es unwahrscheinlich, aber jetzt ist es da: das neue Microsoft Surface Duo 2. Das neue Dual-Screen-Phone des Windows-Entwicklers soll wiedergutmachen, was beim Vorgänger schiefging. So gibt es hier neu den aktuellen Snapdragon 888 und somit auch 5G.

Das Microsoft Surface Duo 2 ähnelt optisch sehr dem Vorgänger.

Auch die Kameras wurden überarbeitet, zum Zug kommen ein 12-MP-Hauptsensor, ein 16-MP-Ultraweitwinkel und ein 12-MP-Telezoom. Dies und weitere Neuerungen sollen das Surface Duo 2 auch zu einem konkurrenzfähigen Smartphone machen.

Verkaufsstart folgt später dieses Jahr, mit einem Startpreis von 1599 Franken. Im Schweizer Markt wird das Microsoft Surface Duo 2 jedoch nur für Firmenkunden erhältlich sein.

Mehr zum Thema:

Smartphone Franken Windows Handel Herbst Intel 5G Microsoft