Zunehmend viele Nutzerinnen und Nutzer setzen Wert auf Datenschutz und Sicherheit. Das hat auch Google realisiert und 2020 eine Million Android Apps blockiert.
Google Android Apps
Google führte im letzten Jahr diverse neue Regulierungen für Android Apps ein. - Google

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit der wachsenden Anzahl von Apps wird deren Kontrolle immer schwieriger.
  • Google führte letztes Jahr eine Reihe neuer Richtlinien für die Apps im Play Store ein.
  • Aufgrund dessen wurden 2020 knapp eine Million Apps aus dem Store blockiert.

Sowohl Google als auch Apple kontrollieren die Anwendungen in ihren jeweiligen Anwendungsportalen gründlich. Vor allem letztes Jahr wurden auf beiden Seiten diverse verschärfte Regeln eingeführt.

Google gibt nun die genauen Zahlen aus dem Jahr 2020 in einem Blogpost bekannt. Dabei geht hervor, dass insgesamt knapp 962'000 Android Apps wegen Verstoss gegen die Regulierungen geblockt wurden.

Android Apps und Entwickler betroffen

Neben der Million Anwendungen wurden aus den gleichen Gründen auch knapp 119'000 Entwickler-Accounts aus dem Play Store verbannt. Die neuen Reglungen bezogen sich dabei vor allem auf Anwendungen in Bereichen Gesundheit und Politik. Apps, welche sich mit Covid-19 und der Pandemie befassen, müssen Behörden oder Gesundheitsämtern abgenommen werden.

google android apps
Mehrere Android Apps auf einem Smartphone. (Symbolbild) - DPA

Vor allem in den USA waren auch die Präsidentschaftswahlen ein wichtiger Faktor, welche überprüft wurden. Hier sollte hauptsächlich die Verbreitung von Fake-News verhindert werden. Im selben Zug wurden dazu auch diverse News-Apps besonders kontrolliert.

Mehr zum Thema:

Google Apple Android