EA hat den Spieleentwickler Playdemic gekauft und dafür 1,4 Milliarden US-Dollar bezahlt.
Electronic Arts EA
Das Logo von Electronic Arts (EA). - Electronic Arts

Das Wichtigste in Kürze

  • Playdemic wurde 2010 gegründet und landete mit «Golf Clash» einen Spiele-Hit.
  • Nun wird der Spieleentwickler von EA aufgekauft, um das Sport-Angebot zu erweitern.

Die Spielefirma Playdemic wurde 2010 als Tochtergesellschaft von TT Games Limited gegründet. Den grossen Durchbruch schaffte die Firma dann mit dem Smartphone-Spiel «Golf Clash». Dieses wurde 80 Millionen Mal heruntergeladen und erhielt zahlreiche Branchenpreise.

Nun hat das Branchen-Schwergewicht Electronic Arts (EA) zugeschlagen und die Spielefirma gekauft. Für Playdemic legte EA insgesamt 1,4 Milliarden US-Dollar auf den Tisch, wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung schreibt.

Die Übernahme sei Teil einer mobilen Wachstumsstrategie von EA. Mit dem Playdemic-Team will der Konzern sein Angebot an Sport-Spielen weiter ausbauen. Dieses umfasst unter anderem bereits die jährlichen Spiele-Klassiker «Fifa», «NHL» und «Madden NFL».

Mehr zum Thema:

Smartphone FIFA NHL NFL Dollar EA