Wer in Windows schon mal einen fatalen Fehler erlebte, kennt den «Blue Screen of Death». Mit Windows 11 bringt Microsoft nun eine schwarze Variante.
Bluescreen Windows 11
Der «BSOD» bekommt in Windows 11 einen neuen Look, darf aber sein Kürzel behalten. - The Verge

Das Wichtigste in Kürze

  • Der «Blue Screen of Death» zeigt in Windows die Fehlermeldung, wenn ein PC abstürzt.
  • Im Design-Update von Windows 11 wird auch diese ikonische Anzeige überarbeitet.
  • Mit der neuen Version wird dieser Screen künftig in Schwarz dargestellt.

Dass die Redmonder mit Windows 11 eine merkbare Überarbeitung des Looks liefern, war schon lange klar. Nun wurde jedoch bei «The Verge» eine besonders spannende Neuerung entdeckt. Der «Blue Screen of Death» wird schon bald nicht mehr blau sein.

Windows 10 Blue Screen
Der «Blue Screen of Death» in Windows 10 kommt noch mit seiner namensgebenden Farbe. - Wikimedia

Erste Änderung seit Windows 3.0

Wer das Betriebssystem von Microsoft schon länger verwendet, dürfte diese berüchtigte Anzeige bereits kennen. Wenn das System komplett abstürzt, blickt einem eine knallblauer Screen mit entsprechender Fehlermeldung entgegen. Diese Anzeige gibt es nun schon seit Windows 3.0, welches 1990 veröffentlicht wurde.

Windows Bluescreen
Langjährige Nutzende dürften noch mit dem «Blue Screen of Death» aus älteren Generationen wie Windows XP vertraut sein. - Wikimedia

Die einzigen Anpassungen, die es hier seither gab, sind das traurige Emoticon «:(» und der QR-Code. Diese beiden Elemente kamen mit Windows 8 in den Jahren 2012, respektive 2016 hinzu und werden auch vorhanden bleiben. Der Hintergrund ist nun jedoch schwarz und nicht mehr blau. Anstatt «Blue Screen of Death» heisst es jetzt also «Black Screen of Death», zumindest das Kürzel «BSOD» bleibt bestehen.

Mehr zum Thema:

Microsoft Windows