Der offizielle Start von Android 12 steht unmittelbar vor der Tür. In China gibt es jetzt bereits ColorOS12 für Geräte von Oppo und OnePlus zu sehen.
ColorOS 12 Oppo
Das neue ColorOS 12 basiert auf Android 12. - Oppo

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei BBK Electronics in China gibt es heute die erste Vorschau auf ColorOS 12.
  • Das Betriebssystem basiert auf Android 12, welches auch diesen Herbst startet.
  • Sowohl Geräte von Oppo als auch OnePlus werden künftig Color OS 12 verwenden.

Kurz bevor Google selbst das neue Android 12 komplett preisgibt, meldet sich BBK Electronics mit ColorOS 12. Der chinesische Skin der neuen Android-Version kommt mit überarbeitetem Design und neuen Features. Pünktlich zum Start der Google-Software soll auch ColorOS 12 noch diesen Oktober in die erste Beta gehen.

ColorOS hebt sich von Android 12 ab

Die gesamte Oberfläche des Betriebssystems wirkt mit verbesserten Abständen und neuen Icons raffiniert und aufgeräumt. Weiter werden Widgets und Informationen nun als sterile «Karten» angezeigt. Vom angekündigten «Material You»-Design aus Android 12 ist hier jedoch nicht mehr sonderlich viel zu sehen.

ColorOS 12 Android 12
Eine erste Vorschau auf ColorOS 12, Oppos Vision von Android 12. - Oppo

Auch einige neue Features wie etwa Apps in schwebenden Fenstern sind hier mit an Bord. Eine neue Integration mit PCs, welche das erleichterte Teilen von Inhalten zwischen den Geräten ermöglicht, gibt es auch. Weiter gibt es mit «Omoji» nun ein weiteres Pendant zu Apples Memoji in der Android-Welt.

Hierzulande werden wohl das Oppo Find X3 und das OnePlus 9 die ersten Geräte sein, welche auf ColorOS 12 umsteigen. Richtig, auch Geräte der Schwesterfirma OnePlus setzen wohl bald auf ColorOS. Das definitive Aus für OxygenOS bedeutet dies jedoch noch nicht, es wird lediglich etwas umstrukturiert.

Basierend auf Android 12 wird also ColorOS 12 aufgebaut, welches als Grundgerüst für die Gerätesoftware funktioniert. Zumindest in Europa werden OnePlus-Geräte noch optische Änderungen vornehmen und kommen so mit OxygenOS 12 — basierend auf ColorOS 12.

Mehr zum Thema:

Google Android OnePlus