Das staunte ein australischer Schafzüchter nicht schlecht: Auf seiner Weide fand er in der vergangenen Woche Weltraummüll der SpaceX.
weltraummüll
SpaceX schiesst einen Satelliten im Programm «Starlink» in den Weltraum. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Australien ist ein verkohltes Trümmerteil einer SpaceX-Mission gefunden worden.
  • Der Weltraummüll wurde vergangene Woche in Dalgety von einem Schafzüchter entdeckt.
  • Abgestürzt sei es aber vermutlich schon am 9. Juli.

Ein Schafzüchter in Australien hat einen speziellen Fund auf seiner Weide gemacht. Er entdeckte nämlich ein grosses schwarzes Trümmerteil, welches im Boden steckte. Bei diesem handelte es sich um Weltraummüll.

Die australische Raumfahrtbehörde bestätigte am Donnerstag, dass das verkohlte Trümmerteil von einer der SpaceX-Missionen stamme. Der Weltraumschrott wurde demnach vergangene Woche in Dalgety rund fünf Autostunden südwestlich von Sydney entfernt gefunden. Es stürzte aber vermutlich schon am 9. Juli auf die Erde.

Weltraummüll stammt wohl von erster Mission im Auftrag der Nasa

Der Astrophysiker Brad Tucker sprach gegenüber der Nachrichtenagentur AFP von einer «zugleich aufregenden und seltsamen» Situation; das schwarz verkohlte Fundstück in ausgestorbener Landschaft habe ihn an die legendäre Eröffnungsszene des Filmklassikers «2001: Odyssee im Weltraum» erinnert.

Mit seinem Raumfahrtunternehmen SpaceX bietet der Tesla-Chef und Milliardär Elon Musk private Reisen ins All an. Er befördert dazu noch Astronauten im Auftrag der US-Raumfahrtbehörde Nasa ins Weltall. Tucker schätzt, dass das in Australien gefundene Bruchstück von der ersten Mission von SpaceX im Auftrag der Nasa stammt. Das Teil sei von der Crew-1-Kapsel vergangenes Jahr beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre abgeworfen worden.

Mehr zum Thema:

Elon Musk Tesla Nasa Erde SpaceX