Die US-Geheimdienste wissen nicht, ob das Coronavirus vom Tier auf den Mensch übertragen wurde oder aus einem Labor kommt.
Corona
Tier oder Labor? Die USA kennen den Ursprung des Coronavirus noch nicht. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die US-Geheimdienste wissen nach wie vor nicht, woher das Coronavirus stammt.
  • Der Ursprung im Labor und die Übertragung vom Tier scheinen plausibel.
  • Es herrsche aber Konsens, dass das Virus nicht als Waffe entwickelt worden ist.

Die US-Geheimdienste sind sich nach mehrmonatiger Prüfung weiter uneinig über den Ursprung des Coronavirus. Ob das Virus aus einem Labor stamme oder von einem Tier auf den Menschen übergesprungen sei, sei offen. So steht es in einem am Freitag veröffentlichten Bericht.

Beides seien «plausible Hypothesen». «Wir kommen zu dem Schluss, dass das Virus nicht als biologische Waffe entwickelt wurde», hiess es weiter. Konsens gebe es darüber, dass die chinesischen Behörden vor dem ersten Ausbruch keine Kenntnis vom Virus gehabt hätten.

Coronavirus
Kommt das Coronavirus aus diesem Labor in Wuhan? - dpa

Mehrere Geheimdienste vermuten, dass das Coronavirus vom Tier auf den Menschen übertragen worden sei, allerdings mit niedriger Sicherheit. Ein Mitglied des Geheimdienstapparates sprach sich mit «moderatem Vertrauen» dafür aus, dass der Ursprung des Virus mit einem Laborvorfall zusammenhängen könnte. Weitere Mitglieder der Geheimdienste hingegen konnten keine der beiden Theorien ausschliessen.

Wenn keine weiteren Informationen zur Verfügung gestellt würden, sei eine genauere Schlussfolgerung nicht möglich, hiess es weiter in dem Papier. Dafür brauche man vor allem die Unterstützung Chinas. «Peking behindert jedoch weiterhin die globalen Ermittlungen, weigert sich, Informationen auszutauschen und beschuldigt andere Länder, darunter auch die Vereinigten Staaten.»

Mehr zum Thema:

Waffe Coronavirus