Wegen des Coronavirus raten die USA vor Reisen in die Schweiz ab. Das Land wurde auf die höchste Gefahrenstufe gesetzt.
corona
Passagiere stehen in einer Schlange am Flughafen Miami. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • US-Amerikaner sollen laut dem CDC auf Reisen in die Schweiz verzichten.
  • Wegen der Corona-Situation bestehe auch für Geimpfte eine Gefahr.

Seit dem 8. November dürfen Europäer wieder in die USA reisen. Wegen der stark ansteigenden Ansteckungen mit Corona in grossen Teilen Europas, stellt sich nun die Frage, wie lange noch.

Die US-Gesundheitsbehörden CDC haben bereits reagiert und die Schweiz auf das höchste Corona-Gefahrenlevel hochgestuft. «Vermeiden Sie es, in die Schweiz zu reisen», steht auf der Webseite der Behörde. Falls die Reise aber unausweichlich sei, solle man vollständig geimpft sein. Trotzdem bestehe die Gefahr, sich mit Corona zu infizieren.

In den USA sind die Corona-Fallzahlen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 178 einiges tiefer als in der Schweiz mit 298. Hierzulande beträgt die Impfquote 65 Prozent und ist damit sechs Prozentpunkte höher als in den USA. Neben der Schweiz wurde auch für andere Länder die vierte Warnstufe ausgesprochen, darunter Österreich und die Niederlande.

Mehr zum Thema:

Coronavirus