Der US-Baumaschinenkonzern Caterpillar erholt sich 2021 von der Corona-Pandemie. Dies ist den Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr zu entnehmen.
Caterpillar
Maschine der US-Firma Caterpillar - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Caterpillar kann nach einem Pandemie-Knick wieder zulegen.
  • Der US-Baumaschinenhersteller macht 2021 einen Umsatz von 51 Milliarden Dollar.
  • Dies hat das Unternehmen dem Bau-Boom zu verdanken.

Nach dem Gewinneinbruch im ersten Jahr der Pandemie ist 2021 für den US-Baumaschinenhersteller Caterpillar wieder stark verlaufen. Der Umsatz erholte sich deutlich und stieg gegenüber dem Vorjahr um mehr als ein Fünftel auf 51 Milliarden Dollar. Dies teilt der Konzern am Freitag in Deerfield im US-Bundesstaat Illinois mit.

Baustelle
2021 wird wieder mehr gebaut als zum Beginn der Pandemie. (Symbolbild) - Keystone

Unter dem Strich erwirtschafteten die Amerikaner mit rund 6,5 Milliarden Dollar mehr als das Doppelte des Vorjahresgewinns. Und rund 400 Millionen Dollar mehr als vor Ausbruch der Pandemie.

Alles in allem konnte der Konzern die Belastungen durch die aktuellen Lieferketten- und Logistikschwierigkeiten mehr als ausgleichen.

Gewinn bricht wegen Pandemie ein

2020 war der Gewinn von Caterpillar wegen der Corona-Krise um fast die Hälfte eingebrochen. So hatten Händler in der Pandemie ihre Lagerbestände abgebaut und nicht nachbestellt. Dies war im vergangenen Jahr anders.

Denn mit dem inzwischen wieder regen Bau sind auch die Baumaschinen des Konzerns wieder gefragt. Zudem beschert der aktuelle Rohstoffboom Caterpillar eine hohe Nachfrage durch Bergwerkskonzerne. Dadurch konnte die Firma im vergangenen Jahr auch höhere Preise durchsetzen.

Mehr zum Thema:

Dollar Coronavirus