Die US-Regierung will Impfungen gegen das Coronavirus für Personal in Pflegeheimen zur Pflicht machen und übt dazu Druck auf die Einrichtungen aus.
US-Präsident Biden
US-Präsident Biden - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Joe Biden will die Impfkampagne inmitten steigender Infektionszahlen vorantreiben.
  • Unter anderem soll die Impfung fürs Pflegeheim-Personal zur Pflicht werden.
  • Der US-Präsident verteidigte zudem die Auffrischungsimpfung gegen die jüngste Kritik.

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie hat US-Präsident Joe Biden eine Impfpflicht für Mitarbeiter bestimmter Pflegeheime angekündigt. Wie Biden am Mittwoch im Weissen Haus sagte, soll die Impfpflicht in Heimen gelten, in denen über die öffentlichen Krankenversicherungen Medicare und Medicaid abgesicherte Menschen leben.

Nach Angaben des Weissen Hauses betreffen die geplanten Regelungen landesweit mehr als 15'000 Pflegeheime mit 1,3 Millionen Mitarbeitern und 1,6 Millionen Bewohnern.

coronavirus impfung
Eine Person wird gegen das Coronavirus geimpft. - keystone

Biden wies das Bildungsministerium ausserdem an, dafür zu sorgen, dass Gouverneure und andere Beamte in den US-Bundesstaaten Schülerinnen und Schülern eine sichere Rückkehr zum Präsenzunterricht ermöglichten.

Einige Bundesstaaten hätten Richtlinien und Gesetze erlassen, die es den Schulen und Bezirken erschwerten, die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten. In einigen Bundesstaaten wie Texas oder Florida hatten die Gouverneure sich zuvor aktiv gegen eine Maskenpflicht an Schulen gestemmt.

Biden verteidigt Auffrischungsimpfung gegen Kritik

Biden versucht angesichts steigender Infektionszahlen die landesweite Impfkampagne weiter voranzutreiben. Inmitten der Ausbreitung der Delta-Variante werden in den USA inzwischen wieder im Schnitt täglich rund 130'000 Neuinfektionen verzeichnet.

Die US-Gesundheitsbehörden gaben am Mittwoch bekannt, dass von Mitte September an allen Bürgern eine Corona-Auffrischungsimpfung angeboten werden soll. Biden sagte dazu, eine dritte Impfdosis werde die Immunreaktion stärken und den Schutz vor Covid-19 verbessern. Eine Booster-Impfung sei auch der beste Schutz vor möglichen neuen Virus-Varianten.

Booster-Impfung – braucht es das?

In den USA haben bereits rund 200 Millionen Menschen und damit 60 Prozent der Gesamtbevölkerung mindestens eine Impfdosis erhalten. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung ist durchgeimpft. Von den Erwachsenen wurden 72 Prozent mindestens ein Mal geimpft, 62 Prozent sind vollständig geimpft.

Mehr zum Thema:

Joe Biden Regierung Coronavirus