Der langersehnte vierte Teil der Kultserie «Stranger Things» ist derzeit auf Netflix zu sehen und gilt bei vielen Fans als beste Staffel bisher.
Junges Mädchen Netflix
Eleven, eine der Protagonistinnen von «Stranger Things» auf Netflix. - Screenshot Netflix
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • «Stranger Things» spielt in den 1980er Jahren in einer amerikanischen Kleinstadt.
  • Es geht darum um dunkle Mächte, die das beschauliche Städtchen Hawkings heimsuchen.
  • Eine Gruppe von Teenagern will dem Rätsel der dunklen Unterwelt auf den Grund gehen.

Die kultige 80er-Jahre Netflix-Serie «Stranger Things» ist wieder in aller Munde. Wie die bisherigen Staffeln endete auch die dritte spannend und mit vielen offenen Fragen.

Nachdem Eleven, Mike, Dustin, Will und Lucas endlich im Highschool-Leben angekommen sind, mussten sie am Schluss gegen Monster kämpfen.

Dabei kam es zu einem fulminanten Showdown in einer Mall, bei denen die Publikumslieblinge um ihr Überleben bangen mussten. In der vierten Staffel auf Netflix hat sich nun einiges verändert.

Neues Leben im sonnigen Kalifornien

Eleven ist mit der Familie Byers von Indiana nach Kalifornien gezogen und vermisst ihren Freund Mike und ihren alten Freundeskreis. Denn an ihrer neuen Schule ist das Mädchen mit den übernatürlichen Kräften eine Aussenseiterin und fühlt sich unwohl.

Gleichzeitig scheint es so, dass Hopper, der Polizeichef von Hawkings, die Explosion am Ende der dritten Staffel überlebt hat.

Szene Netflix
Szene aus der Netflix Serie «Stranger Things»: Hawkins ist eine Stadt, die unter einem Fluch steht. - Screenshot Netflix

Einige Zeit meinten seine Angehörige, dass er tot sei. Doch wie sich herausstellt, befindet er sich in einem russischen Arbeitslager, wo er von den Kommunisten gefangen gehalten wird.

Verzweifelt versucht Hopper seine Freunde in Hawkings zu kontaktieren. Doch die harmlos wirkende Kleinstadt soll schon bald erneut von einer Kreatur aus der Unterwelt heimgesucht werden.

Erwachsen geworden

Die Hauptdarsteller waren in den ersten zwei Staffeln noch Kinder und in der dritten Teenager. Nun sind die Netflix Stars erwachsen geworden. Dies sieht man nicht nur am Älterwerden der Darsteller. Auch die Figuren in der Serie verändern sich stark.

Spannend zu sehen ist auch die zwischenmenschliche Dynamik der Freunde. Durch die Entfaltung der verschiedenen Charaktere kommen diese gut zum Vorschein.

«Stranger Things» auf Netflix

Originaltitel: «Stranger Things»

Episoden: 9 in zwei Teilen

Genre: Horror, Mystery

Mehr zum Thema:

Explosion