Freundschaft gibt es nicht nur zwischen Menschen, sondern auch zwischen Tieren. So sind auch Orcas im Stande, eine tiefe Bindung zu Artgenossen aufzubauen.
Orcas
Orcas bilden im Verlauf ihres Lebens Freundschaften. - Pexels

Das Wichtigste in Kürze

  • Wale sind sehr soziale Tiere.
  • Orcas suchen sich ihre Freunde aus.
  • Junge und weibliche Wale spielen eine grosse Rolle bei sozialen Bindungen.

Orcas sind mit dem Filmklassiker «Free Willy» berühmt geworden. Sie zeichnen sich durch ihr charakteristisches weiss-schwarzes Aussehen aus und können eine Körpergrösse von bis zu zehn Metern erreichen.

Bislang ging man davon aus, dass sie sich nur innerhalb ihrer eigenen Familie, die aus etwa 50 Tieren besteht, sozial binden.

Doch Forscher der britischen Universität Exeter fanden heraus, dass Orcas im Stande sind, echte Freundschaften ausserhalb der Familie zu führen.

Wie Orcas interagieren

Bisher wurde angenommen, dass die Wale eine Sozialstruktur führen, die auf Verwandtschaftsverhältnissen basiert. Die Tiere leben in den Walschulen, in die sie hineingeboren wurden.

Hierbei hat man sich lange nur auf die Beobachtungen verlassen, die über Wasser stattfanden und gemessen, welche Wale zusammen auftauchen.

Zwei Wale
Wale sind soziale Tiere. - Pexels

Durch den Einsatz einer Drohne, die im Stande ist Unterwasserbilder aufzuzeichnen, konnten die britischen Forscher herausfinden, dass es viel mehr soziale Kontakte zwischen den Walen gibt, als angenommen.

Wale suchen sich Freunde aus

Wale unterscheiden sich in ihrem Sozialverhalten nicht wirklich vom Menschen, denn auch sie suchen sich aus, mit wem sie am liebsten ihre Zeit verbringen wollen.

Mit wem die Orcas Kontakt pflegen, ist also kein Zufall. Die Wale gesellen sich gern mit ihresgleichen. Die Forschungen ergaben, dass sie einen näheren Kontakt zu ihrem Geschlecht und ihren Altersgenossen pflegen.

Sozialer sind junge Wale und Weibchen

Während der Forschungen wurde beobachtet, dass vor allem Weibchen mehr Kontakt zu ihren Wal-Freundinnen haben und öfter gemeinsam mit ihnen auftauchen.

Da die männlichen Wale grösser sind als die weiblichen, sind sie mehr auf Nahrungssuche fokussiert, um ihren Energiebedarf auszugleichen. Aufgrund des Lebensstils des männlichen Oracas hat er nicht so viel Zeit, Freundschaften zu pflegen.

Jungwale sind hingegen sehr kontaktfreudig und schliessen schnell Freundschaften untereinander.

Mehr zum Thema:

Wasser Drohne Tierfreunde