Die Hauptstadt Litauens gilt als das Rom des Nordens, denn sie beeindruckt mit Gebäuden aus Zeiten der Renaissance und Gotik.
Altstadt
Die Altstadt beeindruckt mit schöner Architektur. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Vilnius ist die Hauptstadt Litauens.
  • Aufgrund ihrer gut erhaltenen Architektur gilt die Stadt als das Rom des Nordens.

Verwinkelte Gassen, Gebäude aus Zeiten der Renaissance und Gotik, Bauten des Klassizismus und des Barocks zeigen das Antlitz Vilnius. Menschen, die durch die Hauptstadt Litauens schlendern, fühlen sich in der Zeit zurückversetzt

Die Stadt wurde im Jahr 1994 sogar zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Bei einem Besuch sollten Sie folgende Sehenswürdigkeiten auf keinen Fall verpassen:

Die Literaten-Strasse

Interessieren Sie sich für Literatur, verpassen Sie nicht diese einmalige Strasse. 225 künstlerische Widmungen an die Autoren verschiedener Zeitalter sind hier an den Gebäudewänden zu finden.

Bei diesem Dauerprojekt verewigen Künstler ihre Lieblingsautoren.

Die Annenkirche

Vilnius besitzt wunderbare Kirchen, doch die Annenkirche hat ein besonderes Erscheinungsbild. Sie wurde im Stil der flammenden Gotik erbaut.

33 verschiedene Arten von Backsteinen liessen diese Schöpfung entstehen. Die Annenkirche gilt daher als Meisterwerk der litauischen Gotik.

Kirche
Die St. Anne Kirche in Vilnius. - Pixabay

Die St. Kasimir-Kirche

Eine sehr bedeutende Kirche in Vilnius stellt die St. Kasimir-Kirche dar. Die herrlich gefärbte Kirche ist eine der beeindruckendsten Barockdenkmäler der Stadt, denn auf ihrem Haupt thront eine königliche Krone.

Zudem wurde unter dem Hauptaltar der Kirche eine Krypta mit einzigartigen Wandzeichnungen gefunden.

Vielfalt an Sehenswürdigkeiten

Zu den Highlights in Vilnius gehören unter anderem die Holy Trinity Uniate Church, das Tor der Morgenröte oder die drei Kreuze.

Turm auf Hügel
Der Gediminas Turm. - Pixabay

Der Gediminas Turm ist ein Wahrzeichen der Stadt Vilnius. Der Turm ist der einzige erhaltene Eckturm der Anlage der Oberen Burg Vilnius.

Mehr zum Thema:

Reisemagazin Unterwegs