Entdecken Sie die italienische Region Piemont mit ihren malerischen Seen, den berühmten Skipisten und der eleganten Stadt Turin.
Stadt im Piemont
Garessio, Piemont. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Region Piemont liegt in Norditalien.
  • Besonders bekannt sind der Lago Maggiore und die Regionalhauptstadt Turin.
  • Die Küche im Piemont überzeugt mit ausgewählten Weinen und regionalen Spezialitäten.

Die Region Piemont ist landschaftlich erstaunlich vielfältig. Besonders bekannt und beliebt sind die Seen Lago Maggiore oder Lago d‘ Orta, an deren Ufern im Sommer mediterranes Flair herrscht.

Die Uferpromenaden laden zum Bummeln ein. Lokale Märkte sorgen in den engen Gassen der gemütlichen Ortschaften für Abwechslung. Feriengäste entspannen an den Ufern des Sees oder nutzen die zahlreichen Wassersportangebote.

Gardasee
Gardasee. - Pixabay

In den Bergen rund können ausgedehnte Wandertouren unternommen werden, immer mit herrlichem Ausblick auf den See.

Unbedingt einplanen sollten Sie bei Ihrem Aufenthalt am Lago Maggiore einen Bootsausflug auf die Borromäischen Inseln.

Für Sportfans

Sportfreunde planen gerne eine Aufenthalt in einem der bekannten Wintersportorte ein. Bestens präparierte Skipisten erfreuen Wintersportfans im Winter.

Herrliche Wanderwege und Bike Trails warten im Sommer auf alle, die in der Natur Erholung suchen.

Turin – wo einst die italienischen Könige zu Hause waren

Turin ist vielleicht nicht so bekannt wie Mailand oder Rom. Und dennoch ist die Stadt unbedingt einen Besuch wert. Einst residierten hier die Savoyer, die italienischen Könige.

Aus dieser Zeit sind in der Stadt am Po und in der näheren Umgebung noch zahlreiche Schlösser erhalten. Besonders bekannt ist das Jagdschloss Stupinigi.

In der Stadt selbst tauchen Sie ein in das quirlige Leben der Via Roma mit bekannten Boutiquen. Oder sie geniessen das Leben auf der Piazza San Carlo oder der Piazza Castello.

Blick auf Platz
Piazza Castello. - Pixabay

Nicht nur Autoliebhaber geniessen einen Besuch im Stadtteil Lingotto. Denn wo einst das Produktionswerk von Fiat untergebracht war, ist heute ein Museum zu finden.

In den Turiner Cafés sollten Sie nach einem anstrengenden Spaziergang durch die Stadt die typische Kaffee-Schokoladenspezialität Bicerin probieren.

Überhaupt bietet die piemontesische Küche allerlei für Feinschmecker. Der samtige Barolo oder frische Trüffel lassen die Herzen von Gourmets höher schlagen.

Mehr zum Thema:

Kaffee Fiat Reisemagazin Unterwegs Natur