Nordirland, Land der Mythen, Geschichte und Legenden. Das kleinste Land des Vereinigten Königreichs hat sich in den letzten Jahren von seinen Fesseln befreit.
Wunderschönes Nordirland
Strand, türkisfarbenes Meer und sanfte Hügel an der Causeway Coastal Route in Nordirland. - Art Ward - Tourism Ireland
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Nordirland hat sich vom Problemkind zu einer beliebten Reisedestination entwickelt.
  • In der Filmbranche wird Nordirland als Hollywood Europas bezeichnet.
  • Hier gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten, Abenteuer und Kultur auf engstem Raum.

Nordirland hat eine traurige Vergangenheit. Während des Nordirlandkonflikts (1969 – 1998) verloren weit über 3000 Menschen ihr Leben. Seit dem Karfreitagsabkommen (1998) herrscht jedoch zwischen den Protestanten und den Katholiken Waffenstillstand.

Die Wunden dieser schrecklichen Zeit werden wohl nie vollständig verheilen, aber trotzdem, oder aber vielleicht gerade deswegen, schauen die Nordiren optimistisch in die Zukunft und lösen sich von dieser von Hass und Angst erfüllten Vergangenheit.

Vom Insidertipp zur beliebten Reisedestination

Das nordirische Tourismusbüro hat in den letzten Jahren ausgezeichnete Arbeit geleistet, und Nordirland, nach all den negativen Schlagzeilen, als Reisedestination etabliert.

Causeway Coast
Nordirland hat wunderschöne Landschaft zu bieten, zum Beispiel die Causeway Coast. - Art Ward Photography

Der unermüdliche Einsatz, dieses wunderschöne Land zu promoten, hatte einen angenehmen Nebeneffekt. Es führte nämlich dazu, dass die malerischen Landschaften und atemberaubende Orte Nordirlands einem grösseren Publikum (im wahrsten Sinne des Wortes) zugänglich gemacht wurden.

Unzählige Serien und Filme wurden in den letzten Jahren in Nordirland gedreht, was zur Folge hatte, dass zusätzliche Filmstudios gebaut wurden. In der Filmbranche wird Nordirland daher bereits als Hollywood Europas bezeichnet.

Wussten Sie, dass auf dem Areal in Belfast, wo anfangs des letzten Jahrhunderts die Titanic gebaut wurde, nun das Filmstudio steht, in dem alle 8 Staffeln von «Game of Thrones» gedreht wurden?

Causeway Coast
Causeway Coast in Nordirland. - Art Ward Photography

Aber nicht nur Film- und Serien-Fans kommen in Nordirland auf ihre Rechnung. So wurde zum Beispiel die Küstenstrasse «Causeway Coastal Route» nördlich von Belfast von namhaften Zeitschriften zur «landschaftlich schönsten Route in ganz Europa» gewählt.

Klippen, Strände, Whiskeybrennereien und mittendrin der Riese Finn McCool

In Nordirland gibt es neben den vielen bekannten rauen Klippen auch unzählige, meist menschenleere, Sandstrände. Man kann sich darüber streiten, welcher der schönste ist.

Für alle gilt jedoch die gleiche Tatsache: Es ist einem selber überlassen, ob man bei Wassertemperaturen, welche ganzjährig kaum 16 Grad übersteigen, die Badekleidung mitbringen möchte.

Carrick a Rede Brücke
Abenteuerliche Überquerung auf der Carrick-a-Rede Hängebrücke. - Art Ward Photography

Es gibt in Nordirland noch viele andere Aktivitäten, welche den Puls erhöhen. Die Carrick-a-Rede Hängebrücke zum Beispiel. Vor über 350 Jahren für Fischer errichtet, verbindet sie das Festland mit einer kleinen Felseninsel, von welcher aus mit Netzen nach Lachs gefischt wurde.

Die Brücke ist rund 20 Meter lang und hängt 30 Meter über dem Meer. Bei guter Sicht kann man von der Felseninsel aus bis nach Schottland sehen.

Für wen diese Überquerung zu abenteuerlich ist, findet nicht minder interessante Aktivitäten in unmittelbarer Nähe.

Whiskeybrennerei in Bushmills,
Gehört zum Besuch in Nordirland dazu: Whiskeybrennerei in Bushmills. - Courtesy of Tourism Northern Ireland

Wie wäre es ausserdem mit einem Besuch der weltweit ältesten lizenzierten Whiskeybrennerei in Bushmills, wo seit über 400 Jahren Whiskey hergestellt wird? Die irische Bezeichnung für Whiskey ist übrigens «uisce beatha», übersetzt bedeutet dies «Wasser des Lebens».

Die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit welche Sie bei einem Besuch in Nordirland auf keinen Fall verpassen sollten, und was der Riese Finn McCool damit zu tun hat, gibt es im nächsten Gastbeitrag.

***

Artikel verfasst von Nicole Kündig.

Die Autorin
Nicole Kündig lebt seit vielen Jahren in Irland. - Shamrock Reisen

Die Schweizerin lebt und arbeitet seit 16 Jahren in Irland und führt, gemeinsam mit ihrem Mann, ein Reisebüro welches ausschliesslich Reisen nach Irland und Nordirland anbietet. Mit dem über die Jahre angehäuften Wissen über die «Grüne Insel» ermöglichen die beiden einen einzigartigen Einblick in die Natur, Tradition, Kultur sowie den Alltag Irlands.

Mehr zum Thema:

Game of ThronesWasserFilmeAngstNaturGrüneHassHollywoodReisemagazin Unterwegs