Zum zweiten Mal organisiert das Comics-Festival Delémont’BD einen Ausstellungsrundgang im Freien. So lassen sich die Comics und die Stadt zugleich entdecken.
Comic
Auf dem Comic-Rundgang in Delémont 2021. - Raphaël Wunderlich
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Vom 10. Juni bis am 15. August gibt es in der Altstadt von Delémont ein Museums-Parcours.
  • An verschiedenen Orten sind mehrere Ausstellungen von Comics zu sehen.
  • Der Zugang ist den ganzen Tag über möglich und kostenlos.

Bereits seit acht Jahren gibt es das Comics-Festival Delémont’BD. Die Pandemie brachte die Organisatoren rund um Direktor Philippe Duvanel letztes Jahr dazu, die Ausstellung der Comics ins Freie zu verlegen.

Das erwies sich als Glücksfall: «Wir haben viel mehr Menschen erreicht als mit unseren früheren, klassischen Festivals», sagt Duvanel.

Die Ausstellung unter dem freien Himmel lasse den Leuten mehr Freiheiten – und die Hemmschwelle, ins Museum zu gehen, falle weg.

Die Ausstellung

Vom 10. Juni bis am 15. August ist in der Altstadt von Delémont der Museums-Parcours ausgesteckt: An verschiedenen Orten sind mehr als 25 Ausstellungen von Comics zu sehen.

Comics im Freien
Am Comics Festival in Delémont gibt es viel zu entdecken. - Raphaël Wunderlich

Der Zugang ist permanent möglich und kostenlos. Die Einführungen auf den Ausstellungs-Tafeln sind jeweils auf Deutsch und Französisch.

Die Zeichnenden

Ausgestellt werden Werke von knapp 40 Autorinnen und Autoren. Ehrengast ist die Französin Florence Cestac; sie hat auch das Plakat für Delémont’BD gestaltet.

Nebst Zep, dem Vater von Titeuf, und Plonk&Replonk stellen beispielsweise die Deutschschweizer Lika Nüssli und Matthias Gnehm aus.

Möchten Sie das Comics-Festival in Delémont besuchen?

Nüssli geht zeichnerisch und ohne Worte der schmerzhaften Geschichte ihres Vaters nach, der ein Verdingkind war.

Gnehm stellt sein aktuelles Werk vor, in dem ein Schriftsteller nicht mehr schreibt, sondern seine Worte in ein Handy diktiert.

Die Innenräume

Doch auch in Innenräumen gibt es Comics zu entdecken. Während der ganzen Ausstellungsdauer sind im Leseraum der Bibliothek für Erwachsene jene Werke ausgelegt, die für den Prix Delémont’BD 2022 nominiert sind.

3 Comics
Comics mitten in der Stadt. Bereits letztes Jahr war die Veranstaltung ein Erfolg. - Daniel Caccin

Und vom 17. Juni bis am 3. Juli gibt es in der Galerie FARB (Stiftung Anne und Robert Bloch) «La vie d’artiste» zu sehen: Ein Blick quer durch das reiche Werk von Ehrengast Florence Cestac.

Das Festival

Zum Comics-Sommer in Delsberg gehört auch ein Festival: Am Wochenende vom 17. bis am 19. Juni werden rund 50 Zeichnerinnen und Zeichner aus der Schweiz, Frankreich, Italien und Belgien anwesend sein.

Nebst Signierstunden locken rund um das Schloss von Delémont eine Bibliothek und ein Jugendraum.

Der Zugang ist frei; nur Anlässe wie Performances, bei denen Künstler zu Live-Musik zeichnen, kosten Eintritt.

***

Artikel von Tourismus Lifestyle Verlag / Nicole Jegerlehner

Mehr zum Thema:

Vater Reisemagazin Unterwegs